Der Piestingtal-Radroute

Top-Radroute von Markt Piesting oder Sollenau bis Gutenstein bzw. Rohr im Gebirge

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

78,44 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 78,44 km
  • Aufstieg: 930 Hm
  • Abstieg: 384 Hm
  • Dauer: 6:00 h
  • Niedrigster Punkt: 261 m
  • Höchster Punkt: 778 m
Eigenschaften
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Der Piestingtal-Radroute

Kurzbeschreibung

Beginn dieser landschaftlich beeindruckenden Route ist die Abzweigung vom EuroVelo9 bei Sollenau. Ein weiterer Startpunkt kann Markt Piesting sein, mit einer guten Anbindung an das Bahnnetz. Bis Gutenstein führt die Route entlang der Piesting hinein in das nach dem Fluss benannte Tal. Die genussvolle Radtour führt durch das Tal der Dichter, Musiker und Maler bis Gutenstein. Ferdinand Raimund, Johannes Brahms sowie die Historienmaler Friedrich Gauermann und Leopold Kupelwieser haben hier ihre Spuren hinterlassen. Aus deren Zeit stammen einige Pavillons entlang der Strecke, die Einblicke in die Zeit des Biedermeiers (1815 bis 1848) geben. Wer mehr über diese Zeit und seine Menschen erfahren möchte, dem sei ein Besuch des Waldbauernmuseum in Gutenstein empfohlen.

Beschreibung

Die Piestingtal-Radroute schließt im Gemeindegebiet von Sollenau an die internationale Radroute EuroVelo9 an.  Die Route führt von hier ca. 22 km durch Felixdorf, Steinabrückl und Wöllersdorf nach Markt Piesting, dem Tor zum Piestingtal, auch Biedermeiertal genannt. Die nun folgenden Orte Waldegg, Pernitz, aber besonders Gutenstein und Muggendorf sind durch die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts, dem Biedermeier geprägt. Besonders Ferdinand Raimund, der von der Landschaft rund um Gutenstein besonders angetan war, hat dieser Gegend ein Denkmal gesetzt. Für die Nachwelt verewigt hat auch der Historienmaler Friedrich Gauermann dieses Tal. Ihm ist in Miesenbach ein Museum gewidmelt.

In Gutenstein, dem Endpunkt des genussvollen Abschnitts der Piestingtal-Radroute, ist Ferdinand Raimund noch heute zu spüren. Ein Museum und eine Gedenkstätte erinnern an den großen Dichter. Am Friedhof in Gutenstein ist sein Grab zu finden.

Alljährlich finden in Gutenstein die Raimund-Festspiele statt, bei denen Theaterstücke von und über Ferdinand Raimund regen Zuspruch finden.

Ab Gutenstein führt die Radroute noch weiter bis Rohr im Gebirge. Dieser Abschnitt ist besonders dem sportlichen Radfahrer empfohlen. Die Strecke führt auf der Straße mit Steigungen bis zu 15 Prozent schon in die Berge des Voralpenlandes.

Charakteristik: von Sollenau bis Gutenstein durchgehend asphaltierte und beschilderte Radroute
Tagestour für Genussradler und Familien. Die weitere Strecke bis Rohr hat Steigungen bis zu 15 Prozent und ist eine Herausforderung für sportliche Fahrer.

Startpunkt der Tour

Markt Piesting oder Sollenau

Zielpunkt der Tour

Gutenstein bzw. Rohr im Gebirge

Wegbeschreibung für: Der Piestingtal-Radroute

Vom großen Parkplatz in Markt Piesting führt die Route vorbei am Kleinkraftwerk über die Piestingbrücke. Im Minnatal gleich nach Markt Piesting steht das Geburtshaus von Leopold Kupelwieser. Leider ist es nicht öffentlich zugänglich. Durch das Augebiet führt der Weg am Fuße der Ruine Starhemberg vorbei und erreicht kurz danach wieder offenes Gelände. Durch Wiesen und Weiden passiert man mehrere Infopavillons und gelangt nach insgesamt 6 km Fahrt Ober-Peisching. Nach einem weiteren Kilometer erreicht man die Gemeinde Waldegg.

Über den Kirchenriegl führt die Radroute in das Schwarzviertel zum Naturdenkmal Kalksinterader. Nun folgt der idylliste Abschnitt, denn der Weg führt direkt an der Flusslandschaft der Piesting entlang. Die Talenge "Quarb" mit seiner besonderen Hangbrücke ist einen zweiten Blick wert. Auf dem weiteren Weg passiert man die Ortschaften Öd und Reichenthal und fährt auf den Radweg durch dichtes Waldgegbiet Richtung Ortmann. Im Pernitzer Becken geht es vorbei an der Raimund-Villa und nach einem Waldstück hat man Gutenstein erreicht.

Anfahrt

Von Wien kommend erreichen Sie Sollenau über die Autobahn A2 (Ausfahrt Baden). Rechts halten auf B210. Bei der Kreuzung mit B17 rechts abbiegen Richtung Wiener Neustadt. Nach ca. 10 km haben Sie Sollenau erreicht.

Von Süden kommend verlassen Sie die Autobahn A2 bei der Ausfahrt Wöllersdorf. Rechts halten und über die B21 nach Markt Piesting.

Parken

Sowohl in Sollenau als auch in Markt Piesting stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Schnellbahn (S3) ab Wien Hauptbahnhof verkehrt regelmäßig nach Sollenau. Ebenfalls ab Wien Hauptbahnhof fahren Regionalzüge.

Über Wiener Neustadt ist der Ausgangspunkt Markt Piesting regelmäßig mit Regionalzügen zu erreichen. Parallel zur Radroute führt die Piestingtal Bahn mit Bahnhöfen in zahlreichen Orten.

Genaue Informationen über aktuelle An- und Abreisezeiten finden Sie unter www.oebb.at.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 15.06.2020

Weitere Informationen:
Wiener Alpen in Niederösterreich
2801 Katzelsdorf
Schlossstr. 1
Tel. +43/2622/789 60
Fax +43/2622/789 60-50
info@wieneralpen.at
www.wieneralpen.at

Sicherheitshinweise

Die Piestingtal Radroute ist eine Hauptradroute im touristischen Radwegenetz von Niederösterreich und führt abseits der Straßen auf einem beschilderten und markierten Weg.

Tipp des Autors

Die Piestingtal Bahn verbindet das Piestingtal mit Wiener Neustadt und verläuft parallel zur Radroute. Zahlreiche Bahnhöfe entlang der Strecke.

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour