Frühling in den Wiener Alpen

zum Reiseplaner hinzufügen

Aufblühen im Paradies der Blicke beim Wandern und Radfahren oder auf Ausflug zu Blickplätzen, Museen und regionaler Kulinarik.

Der Frühling ist die Jahreszeit, in der die Natur aus ihrem Schlaf erwacht. Die Obstbäume blühen und die Wiesen strahlen wieder in kräftigem Grün. Schneeglöckchen, Kuhschellen oder Erika kann man zum Beispiel in Payerbach und Reichenau, in den Fischauer Vorbergen oder am Bahnwanderweg entdecken. Wenn in den Niederungen dichter Nebel hängt, verbringt man meist sonnige Stunden auf der Rax, am Hutwisch oder zum Beispiel auf dem Kreuzberg.

Frühlingshafte Touren

Radfahrer genießen die milden Temperaturen zum Beispiel am EuroVelo 9 ab Wiener Neustadt, auf der Schwarzatal-Radroute im Steinfeld oder sind mit dem E-Bike vom Buckl zum Berg und von Wirtshaus zu Wirtshaus unterwegs.

Unterhaltung für Familien findet man zum Beispiel im Naturpark Falkenstein oder, bei Schlechtwetter, in einem der vielen geöffneten Museen. Einen Frühlings-Ausflug in den alpinen Süden Niederösterreichs sollte man mit einem kulinarischen Mitbringsel garnieren - hier gibt`s die Spezialitäten aus der Region.

Tipp: Erkunden Sie die unzähligen Blickplätze und Aussichtspunkte am Wiener Alpenbogen für viel Aussicht und so manche Einsicht.

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem geplanten Besuch direkt bei den jeweiligen Ausflugszielen über abweichende Öffnungszeiten und die Details zu den COVID-Sicherheitsbestimmungen!

Wandertouren im Frühling

Sonne tanken und den ersten Frühlingsboten beim Aufblühen zuschauen - auf milden Touren im Tal oder hoch über der Nebeldecke

Speckbacherhütte, © ©Wiener Alpen, Foto: Franz Zwickl

Auf den Kreuzberg- Speckbacherhütte

Diese einfache Wanderung führt vom Sommerfrischeort Payerbach auf den Kreuzberg zur Speckbacherhütte und bietet wunderschöne Ausblicke auf das Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn, sowie auf die Rax, den Schneeberg und das wunderschöne Schwarzatal. Beim Abstieg führt  ein kurzer Abstecher zum Loos-Haus.

Weiterlesen
Obstlehrpfad Hollenthon, © Wiener Alpen in Niederösterreich - Bad Schönau

Obstlehrpfad Hollenthon

Gesamtlänge des Obstlehrpfades ca 2,5 km - Höhenunterschied insgesamt ca. 70m; Gehzeit ohne Studium der Lehrpfadtafeln ca. 45 min. 15 Minuten der Strecke führen durch einen befestigten Waldweg, sonst asphaltiert. Individuelle Abkürzungen möglich. Das Begehen des Lehrpfades erfolgt auf eigene Gefahr. Wir wünschen einen schönen Aufenthalt und gute Erholung. Betreut wird der Lehrpfad vom Dorferneuerungsverein Hollenthon

Weiterlesen
Aussicht vom Größenberg Richtung Schneeberg, Hohe Wand und über die Neue Welt, © Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH

"Zum Größenberg" - Winzendorfer Rundwanderweg Nr. 7

Lohnende Rundtour vom Bahnhof Winzendorf zum aussichtsreichen Größenberg und die umliegenden Föhrenwälder mit herrlicher Fernsicht vom Gipfel (605 m) in die Neue Welt und zur Hohen Wand. Durch Länge und Steigung teils fordernde Wanderung mit schwierigen Abschnitten.  

Weiterlesen
Schneeschuhwandern beim Raxalpen Berggasthof, © ©Wiener Alpen, Foto: Claudia Ziegler

Vom Raxalm-Berggasthof zum Ottohaus

Von der Bergstation der Rax-Seilbahn geht es mit den Wander- oder Schneeschuhen Richtung Gatterlkreuz und weiter am Raxplateau bis zum Ottohaus. Folgen Sie den gelben Wanderschildern und den teilweise präparierten Wegabschnitten.   HINWEIS: Achtung, dieser Winterwanderweg wird bei Schneelage eventuell nicht vollständig geräumt und kann glatte Stellen aufweisen. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr! Achten Sie auf passende Ausrüstung wie feste Schuhe, Stöcke, wasserfeste Outdoorbekleidung, Kopfbedeckung etc. Auch im Winter ausreichend Wasser trinken! Auf die frühe Dämmerung achten und bei der Tourenplanung besonders sorgfältig vorgehen!

Weiterlesen