Frühling in den Wiener Alpen

zum Reiseplaner hinzufügen

Aufblühen im Paradies der Blicke

Der Frühling ist die Jahreszeit, in der die Natur aus ihrem Schlaf erwacht. Die Temperaturen steigen und die Wiesen erblühen wieder im kraftvollen Grün.

Der Frühling steht für eine erwachende Natur. Anfangs kämpfen sich die Schneeglöckchen noch durch den letzten Schnee, dann auch die Krokusse, und schon kurze Zeit später blühen ganze Almwiesen. In den Wiener Alpen beginnt jetzt auch die Wandersaison, gefeiert wird das bei den verschiedenen Wanderveranstaltungen.

Den Frühling in seiner ganzen Pracht kann man am Wiener Alpenbogen allerorts beobachten: auf einer Wanderung zu den rustikalen Schwaigen am Wechsel, entlang eines wilden Bachs oder bei einer Fahrrad-Tour durch die Landschaft des Piestingtals.

Beliebteste Wandertouren im Frühling

Die Berghütten in den Wiener Alpen haben wieder länger offen und die Wanderer zieht es zu größeren Touren auf Rax, Schneeberg und ins Piestingtal.

Myrafälle Muggendorf, © Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH

WAB - Etappe 17: Pernitz - Waxeneckhaus

Die 17. Etappe des Weges am Wiener Alpenbogen (WAB) führt durch Mischwald über den Sattel nach Purbach. Es erinnert an ein Landschaftsgemälde aus der Biedermeierzeit. Besonderes Highlight dieser Etappe sind die Myrafälle.

Weiterlesen

Wir empfehlen...

Was Sie noch interessieren könnte...