"alpannonia" Etappe 1 Semmering - Feistritzsattel

Trekking-Wandertour von Semmering - Talstation der Gondelbahn auf den Hirschenkogel bis Feistritzsattel - Landesstraße

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

13,04 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 13,04 km
  • Aufstieg: 696 Hm
  • Abstieg: 380 Hm
  • Dauer: 4:30 h
  • Niedrigster Punkt: 985 m
  • Höchster Punkt: 1.502 m
Eigenschaften
  • Streckentour
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights
  • Bergbahnauf-/-abstieg
  • Gipfel-Tour

Details für: "alpannonia" Etappe 1 Semmering - Feistritzsattel

Kurzbeschreibung

Vom UNESCO-Weltkulturerbe auf das Dach der Oststeiermark

Beschreibung

Der offizielle Beginn des alpannonia® Wanderweges befindet sich bei der Talstation der Gondelbahn Hirschenkogel. Wer sich den doch etwas mühsamen Anstieg vom Semmeringsattel ersparen möchte, kann auch die Seilbahn benützen. Betriebszeiten der Seilbahn finden sie unter www.semmering.com . Der Weg führt dann weiter zum Sonnwendstein mit seinen herrlichen Ausblicken zu den steirisch – niederösterreichischen Kalkalpen. Vom Sonnwendstein wandert man anschließend über den Arzkogel zum Weinweg Richtung Feistritzsattel. Am weiteren Wegverlauf (fast ausschließlich im Wald mit einzelnen schönen Ausblicken) finden Sie auch noch einige Informationen über den Gebirgsjäger-Gedächtnisweg. Beim Feistritzsattel trifft man auf den Hauptweg, der von Fischbach kommt.

Keine Nächtigungsmöglichkeit am Feistritzsattel. Gehzeit bis Trattenbach (Nächtigungsmöglichkeit) ca. 45 min - Shuttledienst Feistritzsattel bis Trattenbach wird von den Nächtigungsbetrieben angeboten und empfohlen.

Rechtzeitig in Trattenbach Kontakt aufnehmen - am Feistritzsattel gibt es keinen Handyempfang.

Alternativroute: Nach dem Alpkogel zum Zubringer Trattenbach abbiegen. Am nächsten Tag mit dem Shuttle auf den Feistritzsattel oder Pfaffensattel bringen lassen.

Startpunkt der Tour

Semmering - Talstation der Gondelbahn auf den Hirschenkogel

Zielpunkt der Tour

Feistritzsattel - Landesstraße

Anfahrt

Über die S6, Abfahrt Maria Schutz

Parken

Parkplatz bei der Talstation Hirschenkogel

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Semmering

Mehr Infos dazu hier: fahrplan.oebb.at

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Wiener Alpen in Niederösterreich - Alpannonia
Letzte Aktualisierung: 16.06.2020

Weitere Infos finden Sie auf:

www.best-trails.at 

www.weitwanderwege.com 

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Rechtzeitig mit den Nächtigungsbetrieben in Trattenbach Kontakt aufnehmen - am Feistritzsattel gibt es keinen Handyempfang. 

Richtiges Verhalten bei Begegnungen mit Weidetieren: 

www.alpannonia.at/verhaltenstipps-fuer-wandergaeste-auf-beweideten-almen 

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Bergerfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz). 

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Grenzüberschreitender Wanderweg: Denken Sie daran, einen Reisepass oder Personalausweis mitzunehmen!

Kartenempfehlungen

alpannonia Übersichtskarte, 1:160.000

alpannonia Weitwanderbuch NEU, erhältlich ab 3/19

freytag & berndt WK 022 Semmering - Rax - Schneeberg, 1:50.000

freytag & berndt WK 422 Wechsel, Bucklige Welt, Bernstein, 1:50.000

 

erhältlich hier

 

Tipp des Autors

Die Semmeringbahn als UNESCO - Weltkulturerbe

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour