Rax-Seilbahn

zum Reiseplaner hinzufügen

In nur 8 Minuten überwindet Österreichs traditionsreichste Seilbahn 1.000 Höhenmeter und eröffnet ein Wanderparadies am alpinen Hochplateau.

Das 34 km² große, malerische Karstplateau mit zahlreichen urigen Hütten wird bereits seit 1926 von der Rax-Seilbahn erschlossen. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wurden viele durch duftende Latschenfelder führende Routen und aufregende Steige von den ersten Alpin-Vereinen angelegt.

Angekommen bei der Bergstation mit dem Berggasthof auf 1.546m Seehöhe eröffnet sich beim Wandern auf der Rax ein hochalpines Wegenetz. Die Großteils flachen, gut beschilderten Wege ermöglichen Wanderer jedes Niveaus Gipfelglück mit bilderbuchhaftem Panorama.

Spuren großer Denker

Die Raxalpe hat Geistesgrößen wie Sigmund Freud oder Viktor Frankl sowie die Literaten der Sommerfrische fasziniert. Meist stiegen sie wöchentlich auf und kehrten in einer der traditionsreichen Hütten ein - das Flair der Jahrhunderwende kann man auch heute noch nachvollziehen.

Anreise: so nah!

Die Talstation in Reichenau an der Rax erreicht man rasch über die Semmering-Schnellstraße oder mit Bahn & Bus über die Südbahn via Wiener Neustadt. Besonders empfehlenswert ist die öffentliche Anreise, welche durch das Sommerfrische-Ticket zu einem günstigen Preis mit der Liftkarte kombiniert wird.

5 Varianten des Hüttenhüpfens stehen zur Auswahl. Hütten mit Übernachtungsmöglichkeit ermöglichen ausgedehnte Touren - Unberührte Landschaft, einzigartiges Panorama und fast schon kitschiges Ambiente machen diese klassische Bergtour unvergesslich - jetzt kostenlosen Info-Folder bestellen!
 

Hütten auf der Rax: Hier gibt`s die besten Schmankerl auf den schönsten Sonnenterrassen oder in den gemütlichsten Stuben:

  • Berggasthof (Bergstation der Rax-Seilbahn mit komfortabler Übernachtungsmöglichkeit)
  • Ottohaus (mit Aussiichtsplattform und Alpengarten, Abstecher zur Höllentalaussicht, auch über Törlweg aus dem Tal erreichbar)
  • Seehütte (dzt. nicht bewirtschaftet, nahe Trinksteinsattel und der legendären Preinerwand)
  • Karl Ludwig Haus (nahe der Heukuppe - mit 2.003m Seehöhe der höchste Gipfel, auch über den Schlangenweg vom Preiner Gscheid erreichbar)
  • Waxriegelhaus (erste Hütte beim Aufstieg vom Preiner Gscheid)
  • Habsburghaus (einzigartige Lage an der stilleren Nordseite der Rax)
     

Ein interaktives „HörSpiel-Abenteuer“ in der kostenlosen Natur- und Erlebnispfad-App lädt zum Entdecken der Raxalpe ein und rundet das Bergerlebnis ab.
 

Atemberaubende Flanken und griffige Felsen lassen das Kletterherz höherschlagen. Beim Klettern auf der Rax finden sich zahlreiche versicherte Klettersteige – und egal welche Route gewählt wird, Adrenalinkicks bei phänomenalem Panorama sind garantiert.

Die 1926 eröffnete Rax-Seilbahn wird regelmäßig erneuert und ist am höchsten Stand der Technik (z.B. Barrierefreiheit). Online-Tickets sind bequem auf der Website der Raxseilbahn erhältlich.

Bergerlebnis auf der Rax

Semmeringeisenbahn im Winter, © Horst Schröttner

Autofrei zur Bergbahn

Weiterlesen
Sommerfrische am Thalhof in Reichenau, © Katrin Nusterer

Erlebnisreiches Reichenau

Weiterlesen
Von Hütte zu Hütte Wandern - das Habsburghaus, © Wiener Alpen/Eva Gruber

Hütten auf der Rax

Weiterlesen
Wandern Rax

Wandern auf der Rax

Weiterlesen
Wandern Rax

Raxfatz ins Wanderparadies

Weiterlesen
Schneeschuhwandern auf dem Raxplateau, © Wiener Alpen, Claudia Ziegler

Rax-Seilbahn im Winter

Weiterlesen
Raxalm-Bergasthof, © Wiener Alpen / Fülöp

Unterkünfte an der Rax-Seilbahn

Weiterlesen
Wandern auf der Rax in Richtung Habsburghaus, © Noew Robert Herbst

Hüttenhüpfen auf der Rax

Weiterlesen

Was Sie noch interessieren könnte...