Sportliche Sommerfrische

zum Reiseplaner hinzufügen
  • Bergauf – jetzt sogar mit Schlepplift – und bergab „schweben“ Mountainbiker auf den Wexl-Trails in St. Corona. Downhiller kurven auf Trails unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Kinder üben im Mini-Bike-Park. Wer klassisches Mountainbiken bevorzugt, radelt über die Almen am Wechsel.
     
  • Flott bergab geht’s für Mountainbiker im Bikepark Semmering. Verschiedene Strecken mit einer Gesamtlänge von 18 km stehen zur Wahl: etwa die anspruchsvolle Downhill-Line, die mittelschwere Freeride-Area und die einfach zu befahrende Family-Line.
     
  • Für die chillige Pause ist die Mohr-Sederl Fruchtwelt nahe der Hohen Wand eine gute Wahl. „Machs dir im Wohlfühlgarten gemütlich“ heißt es jeden zweiten Freitag vom 9. Juli bis 20. August. In entspannter Atmosphäre serviert das Mohr-Sederl-Team regionale Snacks und Cocktails, gemixt aus den eigenen Fruchtspezialitäten.
     
  • Wanderziele gibt es in großer Zahl in den Wiener Alpen. Schöne Ausblicke und feine Hüttenkulinark verbindet beispielsweise die Tour zur ausgezeichneten Enzianhütte am Kieneck in den Gutensteiner Alpen. Je nach Wegwahl sind Wanderer hin und zurück zwischen vier bis sechs Stunden unterwegs.
     
  • Von Losenheim bringt die Schneeberg Sesselbahn Wanderer auf den Fadensattel, Ausgangspunkt für schöne Wanderungen auf und um den 2.076 Meter hohen Schneeberg, den höchsten Berg in Niederösterreich.
     
  • Von vergangenen Zeiten erzählt das Bergbaumuseum in Grünbach am Schneeberg. Seinen Besuch unternimmt man am besten dann, wenn „Frau Franzi“ zur humorvollen Führung bittet.
     
  • Nach einem aktiven Tag schmeckt ein „Sundowner“ besonders gut, zum Beispiel im schön gelegenen Himmelblau Beach Club in Wiener Neustadt. Neben Drinks gibt es auch Feines zu speisen, zubereitet ausschließlich aus biozertifizierten Zutaten aus Österreich.