Sommerfrische KV, © Wiener Alpen

Wiener Alpen Sommerfrische

Komm zu dir selbst - wenn die Hitze den Sommer mühsam macht.

Erfrischende Erlebnisse in legendärer Landschaft, inspirierende Begegnungen und erholsame Nächte – mit Bahn & Bus einfach und klimaschonend erreichbar.

Traditionell & fit für die Zukunft

Heute wie damals sehnt man sich nach schwerelosen Momenten an langen Sommertagen, die Kraft spenden und Neues ermöglichen - Zeit vergeht ohne zu verstreichen.
Sportler entdecken unbekanntes Terrain, Familien die Schönheit der Natur und am Abend, wenn sich die Hitze legt, ist Zeit zum Nachdenken und für Kultur und Genuss an der frischen Luft.

Sommerfrische mit Kindern

Mit der ganzen Familie auf Sommerfrische zum Beispiel im Ferienhaus Gruber-List in St. Corona am Wechsel: In direkter Nachbarschaft zur Familienarena spricht alles für einen frühen Start am kühlen Morgen mit Spaß und Spiel am Ameisenweg, der durch den Wald zur Sommerrodelbahn führt. Nach der Mittagsruhe im schönen Garten warten die Attraktionen der Erlebnisarena quasi direkt vor der Haustüre. Auf der Terrasse der Wexl Lounge lässt man es sich kulinarisch gut gehen.

Sommerfrische und Kultur

Auf den Spuren der klassischen Sommerfrische zum Beispiel am Semmering im Hotel Belvedere: Noch vor dem Frühstück Champagner-Luft tanken beim Spazierengehen auf den über hundert Jahre alten Promenaden zwischen prächtigen Villen und beeindruckenden Ausblicken. Nach der Ruhephase zu Mittag findet man im Garten des Belvedere ein Schattenplatzerl, um mit einem guten Buch die frische Luft zu genießen. Am Abend steht eine hochkarätige Veranstaltung des Kultursommer Semmering im einzigartigen Ambiente der Jahrhundertwende am Programm.

Sommerfrische für Sportler

Volles Programm auch bei Hitze für sportliche Sommerfrischler in den Wiener Alpen: Vom Gasthof Schmirl in Puchberg am Schneeberg geht`s bereits Frühmorgens auf Niederösterreichs höchsten Gipfel - den Schneeberg - wo man meist glasklare Ausblicke ins Weite Land genießt. Weil im Hochsommer eine Anstrengung am Tag reicht, gestaltet sich der Abstieg mit der Zahnradbahn sehr komfortabel. Im inspirierenden Garten des Gasthof Schmirl findet sich ein Schattenplatzerl mit Aussicht zum Dösen und Denken am besten an die alpinen Abenteuer des Vormittages.

Was Sie noch interessieren könnte...