Herbstferien in den Wiener Alpen

zum Reiseplaner hinzufügen

Tipps für Familien mit großen und kleinen Wirbelwinden; Oktober 2020

Raus an die frische Luft und in die farbenfrohe Natur lautet die Devise für die bevorstehenden Herbstferien. Nur rund eine Stunde von Wien entfernt, bieten sich die Wiener Alpen in Niederösterreich als ideales Familienurlaubs- und Ausflugsziel an.

Wandern mit Kindern

Wie baut die Ameise ihr Königreich? Wo pfeift der Wind so schön wie nirgendwo sonst? Antwort auf diese und andere Fragen gibt es auf den Wander- und Themenwegen der Wiener Alpen, wie beispielsweise auf Coronas Ameisenpfad in St. Corona am Wechsel oder am „Bakabu“ Erlebniswanderweg in Hochneukirchen. Hier macht das Wandern Kindern besonderen Spaß. Sportliche Familien können aus einer Reihe verlockender Touren wählen. Auch empfehlenswerte Wege zum Wandern mit Kinderwagen sind mit dabei.

Waldexpedition für Wirbelwinde

Für einen herbstlichen Familienurlaub mit quirligen Kindern bietet sich das Angebot Waldexpedition für Wirbelwinde im heilklimatischen Kurort Mönichkirchen am Wechsel an – seit heuer mit Erklärvideos vom Waldpädagogen und Expeditions-Logbuch. Das Package inkludiert zwei Übernachtungen inklusive Frühstück, spielerische Walderkundungen und vergnügte Unternehmungen beim Klettern, Monsterrollerfahren oder Corona-Coaster-Rodeln. Nähere Infos zum Angebot auf www.wieneralpen.at/waldexpedition

Auf die Berge, in die Natur oder ins Museum

Zum Erforschen und Austoben bieten die Wiener Alpen ein weites Betätigungsfeld. Der Naturpark Hohe Wand ist sowohl für kleine als auch größere Kinder ein unvergesslicher Naturspielplatz. Hier begegnet man häufig heimischen Wildtieren und mit etwas Glück auch Murmeltieren. Spektakulär ist der Blick von der Aussichtsterrasse „Skywalk“.

Für eine herbstliche Radtour mit Kindern eignen sich mehrere familienfreundliche Radwege, wie etwa der Abschnitt des Eurovelo 9 zwischen Katzelsdorf und Bad Erlach. Entlang der Strecke laden einige wildromantischen Fleckchen, etwa die Buchten und Schotterbänke der Leitha bei Haderswörth, zum Forschen und Spielen ein.

Wer sich mühelos über die Herbstnebel erheben möchte, nimmt beispielsweise die bequeme Zahnradbahn auf den Schneeberg oder die flotte Seilbahn aufs Raxplateau.

Und sollte das Wetter einmal zu unfreundlich für Bewegung im Freien sein, stillt eine Reihe spannender Museen, wie zum Beispiel das Museum zur Stadtgeschichte von Wiener Neustadt „St. Peter an der Sperr“ die Wissbegierde der (größeren) Sprösslinge. Alle Infos zu den Unternehmungen im Herbst auf www.wieneralpen.at/herbstferien

Bilddownload Waldexpedition