Hutwisch
Dach der Buckligen Welt
Hutwisch KV, © Wiener Alpen/Franz Zwickl

Hutwisch - Wandern am Dach der Buckligen Welt

zum Reiseplaner hinzufügen

Von Hochneukirchen am Rundwanderweg zur Aussichtswarte mit Info & Genuss Tankstelle, BAKABU-Familienweg, Erlebnis-Angeboten & Gastronomie.

Auf der aussichtsreichen Sonnenterrasse rund um Hochneukirchen öffnet sich die Landschaft zur Oststeiermark und ins Südburgenland. Mit knapp 900 Meter Seehöhe ist der Hutwisch der höchste Punkt im Süden der Buckligen Welt. Dementsprechend gut ist die Aussicht vom stillen Gipfel, der nah bei der Ortschaft Hochneukirchen liegt.

Aussichtswarte
Seit mehr als 100 Jahren gibt es die Aussichtswarte am Hutwisch, um auch am bewaldeten Gipfel die herrliche Fernsicht zu genießen. Der heutige Turm wurde 1978 errichtet, ist 22 Meter hoch und jederzeit frei zugänglich. An klaren Tagen sieht man bis weit nach Ungarn und erkennt sogar die weit entfernten Flanken der Steiner Alpen in Slowenien.

Wanderung am Rundwanderweg
Das gut ausgebaute Wandernetz der Buckligen Welt bietet viele Möglichkeiten den Hutwisch und die Aussichtswarte zu erreichen. Fleißige Wanderer kommen von Bad Schönau oder Kirchschlag auf schönen Routen zum Gipfel. Für einen Ausflug oder eine Familien-Wanderung mit Kindern befindet sich der ideale Ausgangspunkt in Hochneukirchen

Hochneukirchen
Der Start zum „BAKABU“ Kinder-Erlebnisweg befindet sich im Zentrum von Hochneukirchen bei der Info & Genuss Tankstelle. Nehmen Sie Platz und erfahren Sie mehr über die Region und ihre handwerklichen und bäuerlichen Traditionen. Die regionalen Schmankerl der benachbarten Direktvermarkter werden Sie begeistern.
Am Weg zur Aussichtswarte erzählt Bakabu, der Ohrwurm, an 9 Stationen wie er mit seinem besten Freund Charlie Gru, der Tontaube, den höchsten Punkt am Hutwisch erreicht. An jeder Station treffen die beiden auf andere Tiere des Waldes und erleben gemeinsame Abenteuer.
Im einzigartigen Wehrobergeschoß der Wehrkirche Hochneukirchen finden regelmäßig Konzerte statt. Namhafte Künstler präsentieren Musik aus der Barockzeit bis zur Gegenwart.

Was Sie noch interessieren könnte...