PIZ1000 - Pittener Regionsmuseum

Museum

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

PIZ1000 - Pittener Regionsmuseum

Sie werden entführt in ein 3500 Jahre altes Spannungsfeld zwischen Geologie und Besiedlung. Reizvolle Geschichten vermitteln die ereignisreiche
Vergangenheit im Paradies der Blicke.

Die Marktgemeinde Pitten ist seit Jahrtausenden Siedlungsraum und kann auf eine bedeutende geschichtliche Entwicklung zurückblicken. Die Stadt Wiener Neustadt wurde auf dem Gebiet der in der Literatur oft so bezeichneten Grafschaft Pitten gegründet, die Bucklige Welt wurde bis in das letzte Jahrhundert als Pittener Waldmark bezeichnet. Das Spannungsfeld Geologie/Besiedelung und die einzigartigen urgeschichtlichen Funde aus der Bronzezeit werden in einem Ausstellungserlebnis multimedial ebenso präsentiert, wie die erste urkundliche Namensnennung Pittens vor 1.150 Jahren und der berühmte Pittener Corvinusbechers aus dem Jahre 1485 mit seiner interessanten Geschichte. Nicht zuletzt wird auch die Industrialisierung der Region anschaulich präsentiert.

Geschichte hautnah zu erleben, ist das Ziel dieser Zeitreise, die auch einen Spaziergang zu der frühchristlichen Höhlenkirche, der barocken Bergkirche, dem Historienpfad und dem einzigartigen Rosengarten vor dem frühbarocken Pfarrhof zum Inhalt hat. Unterwegs warten herrliche Ausblicke ins Paradies der Blicke.

Preise

  • Gruppen:
    ab 10 Personen je 3,50 Euro Senioren: 3 Euro Jugendliche 1,50 Euro
  • Einzelperson:
    Erwachsene: 4 Euro Senioren ab 65: 3,50 Euro
  • Kinder:
    Jugendliche (10-14): 2 Euro Kinder: gratis
  • Führungen:
    Ortsführung inkl. Museumsbesuch Erwachsene

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung