Wanderung Krumbach: Kraxenberg

Wandertour ausgehend von Gemeindeparkplatz Krumbach

Merkliste aufrufen merken
Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einstellungen aktualisieren
Vollbild
Höhenprofil

9,14 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 9,14 km
  • Aufstieg: 287 Hm
  • Abstieg: 287 Hm
  • Dauer: 3:00 h
  • Niedrigster Punkt: 491 m
  • Höchster Punkt: 677 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • mit Bahn und Bus erreichbar
  • kulturell / historisch

Details für: Wanderung Krumbach: Kraxenberg

Kurzbeschreibung

Schöner Rundwanderweg von Krumbach auf den Kraxenberg über etwa zehn Kilometer mit einer Gehzeit von rund drei Stunden.

Beschreibung

Die Wanderung auf dem Kraxenberg bietet ein schönes Naturerlebnis in ruhiger Landschaft und führt auch an kulturell-historischen Highlights vorbei. Auf dem Weg passiert man die denkmalgeschützte Holzbauerkapelle, die Wagenhoferkapelle und die Kraxenbergkapelle sowie einen Figurenbildstock aus dem 17. Jahrhundert.  Bei der Wagenhoferkapelle kann der Weg zur Eis-Greissler Manufaktur verlängert werden. Wer sich eine Auszeit vom Alltag nehmen will, kann dies auf dem Rundwanderweg tun und beim Wandern über Wiesen, Felder und Wälder entspannen. Oben am Kraxenberg genießt man die frische Luft und Abgelegenheit in der man nur vereinzelt Bauernhäuser findet. Wieder unten in Krumbach kommt man zum Museumsdorf, wo im ehemaligen Bürgerspital ein Heimatmuseum eingerichtet wurde. Wer sich nach der Wanderung stärken will, kann dies beim Gasthof Heissenberger und im Krumbacherhoftun.

Nach und von Krumbach führen auch viele regionalen Routen des Wiener Alpenbogens, wie die die Route nach Gschaidt über das Schloss Krumbach, die Route nach Maria Schnee oder die Route nach Kirchschlag.

Startpunkt der Tour

Gemeindeparkplatz Krumbach

Zielpunkt der Tour

Gemeindeparkplatz Krumbach

Wegbeschreibung für: Wanderung Krumbach: Kraxenberg

Von unserem Ausgangspunkt beim Gemeindeparkplatz Krumbach gehen wir über die Schulgasse rechts, biegen links Richtung Bundesstraße und überqueren diese. Nun gehen wir auf der Königseggstraße weiter, folgen der grünen Markierung und gehen rechts den Feldweg hinauf bis zur asphaltierten Straße (geht man bei der Wagenhofer Kapelle weiter gerade aus, kommt man auch bei der Eis-Greissler Manufaktur vorbei).

Dem Straßenverlauf folgen bis zur 1. Kapelle, bei dieser links abbiegen und nach ca. 100 m links in den Waldweg (Hohlweg), Richtung Ransgraben, Kraxenberg. Asphaltierte Straße links bis zur Landesstraße, rechts Richtung Zöberntalradweg weiter folgen in Richtung „Edelbrände Kölbel - Kraxenberg“  durch Waldweg hinauf zum  Bauernhaus (Kölbel – Edelbrände). Den Feldweg entlang und den Bach überqueren, durch den Wald hinauf zum Bauernhof (Kölbel - Edelbrände). Vor dem Bauernhaus rechts den Waldweg hinunter und anschließend am Feldrand entlang. Danach rechts gelangt man auf die asphaltierte Straße. Auf dieser am Höhenrücken entlang, an einer Kapelle vorbei und bis zum letzten Bauernhaus, wo die Asphaltstraße endet. Oberhalb des Hauses vorbei und gerade den Feldweg entlang bis man hinunterkommt in den Waldweg, nach dem Waldweg am Feld beim Hochstand links halten, hinunter zum Zöberntalradweg gelangt man auf die Schlossstraße. Rechts geht man weiter nach Unterhaus und über die Hohe Brücke - Alte Straße - Museumsdorf zurück zum Gemeindeparkplatz.

Anfahrt

Von Wien: Südautobahn A2, Ausfahrt Krumbach nehmen. Weiter auf Anschlussstelle Krumbach . Weiter auf Kirchschlager Str./B55. In Krumbach links abbiegen auf Marktstraße. Nach rechts abbiegen, um auf Marktstaße zu bleiben.    

Von Graz: Südautobahn A2, Ausfahrt Aspang-Zöbern nehmen. Rechts abbiegen auf L137 . Weiter auf Kampichl und Hauptstraße. Hauptstraße verläuft in Zöbern nach links und wird zu Austraße. L137 bis nach Unterhaus bei Krumbach folgen und links abbiegen auf Kirchschlager Str./B55. Weiter auf B55. Rechts abbiegen auf Marktstraße und links abbiegen, um auf Marktstraße zu bleiben.

Parken

Parkmöglichkeiten am Gemeindeparkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn und Bus: Südbahn bis Wr. Neustadt, weiter mit dem Regionalzug (Richtung Aspang-Markt) bis zum Bahnhof Edlitz-Grimmenstein. Von dort aus weiter mit dem Regionalbus 390 bis zur Haltestelle Krumbach Ortsmitte.

Nähere Informationen unter www.oebb.at oder www.vor.at.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Wiener Alpen in Niederösterreich - Bad Schönau
Letzte Aktualisierung: 17.07.2024

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Erlebnisregion Bucklige Welt süd, www.buckligewelt.info, +43 / 676 / 3509806

Gemeinde Krumbach, www.krumbach-noe.at, +43 / 02647 / 42238

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Kartenempfehlungen

freytag&berndt WK422

Tipp des Autors

Verbinden Sie Ihre Wanderung mit einem Aufenthalt in Krumbach. Der Krumbacherhof ist direkt online buchbar, hier kann man außerdem augezeichnet gut speisen.

Weitere Einkehrmöglichkeiten:

im Ortskern Krumbach:
Gasthaus Heissenberger
Piri's Gasthaus

In der Nähe der Strecke:
Schlosswirtshaus

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts