Hochegger Höhenweg

Wandertour ausgehend von Dorfplatz Hochegg

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

4,56 km Länge

Tourendaten
  • Strecke: 4,56 km
  • Aufstieg: 158 Hm
  • Abstieg: 158 Hm
  • Dauer: 1:24 h
  • Niedrigster Punkt: 607 m
  • Höchster Punkt: 764 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Hochegger Höhenweg

Kurzbeschreibung

Rundwanderweg zur "Faustböckhöhe" mit toller Aussicht

Beschreibung

Ausgehend vom Dorfplatz in Hochegg geht es auf verkehrsarmen Straßen und Wegen zur Aussicht auf der "Faustböckhöhe" mit Blicken auf die Bucklige Welt und den Schneeberg. Auf einer schönen Ortsrunde geht es wieder retour zum Ausgangspunkt.

Startpunkt der Tour

Dorfplatz Hochegg

Zielpunkt der Tour

Dorfplatz Hochegg

Wegbeschreibung für: Hochegger Höhenweg

Vom Dorfplatz in Hochegg geht es Richtung Neubaugasse, entlang bis zum Quellenweg. Dem Quellenweg folgen, dann rechts in den Wald abbiegen und bergab bis zum Wohnhaus im Wald. Dort weiter rechts den Markierungen folgen, die Hochegger Straße überqueren und den Föhrenweg entlang gehen. Dort geht es dann bergauf zur "Faustböckhöhe". Den Steinbruchweg weiter in Richtung Reha-Zentrum gehen, ein kurzes Stück entlang der Friedrich-Hillegeist-Straße, dann weiter auf der Panoramastraße. Über die Himbergerstraße geht es wieder retour zum Dorfplatz.

Anfahrt

Von der Südautobahn A2 bei der Abfahrt Grimmenstein abfahren, danach links auf der Wechselbundesstraße, am Ort Grimmenstein vorbei und vor der Kreuzung Richtung Aspang rechts auf Hochegg abbiegen.

Parken

Bei der Ortseinfahrt Hochegg gibt es einen großen Parkplatz, ebenfalls gegenüber vom Gasthof zur Linde Christa Aflenzer.

Öffentliche Verkehrsmittel

Am Bahnhof Edlitz-Grimmenstein halten regelmäßig (Schnell-)züge und Busse. Von dort geht eine Busverbindung bis nach Hochegg.

Weitere Infos unter fahrplan.oebb.at und  https://www.vor.at/

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes: 

 

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Bergerfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Tipp des Autors

Einkehr und Nächtigung: Gasthof Zur Linde - Christa Aflenzer