Wiener Neustadt ist "in Bewegung"

zum Reiseplaner hinzufügen

Neuer Tourismus-Koordinator in Wiener Neustadt | Oktober 2020

Aufbruchstimmung in Wiener Neustadt. Mit einem innovativen Tourismuskonzept will die Stadt um mehr Gäste aus dem In- und Ausland werben. Durch die Anbindung an den EuroVelo 9 gibt es auch für Radfahrer zahlreiche Erkundungsmöglichkeiten. Für Umsetzung sorgt der neue Tourismus-Koordinator Christopher Hartmann.

Seit kurzem hat Wiener Neustadt mit Christopher Hartmann einen neuen Tourismus-Koordinator, der für kreative Ideen in Wiener Neustadt sorgen soll. Er gilt als Kenner der touristischen Branche und war zuletzt bei „HRS – Hotel Reservation Service“ tätig. Wiener Neustadt besitzt für den 29-Jährigen ein ganz besonderes Flair, vor allem was die Geschichte, Kunst und Kultur betrifft. Mit Christopher Hartmann soll die begonnene touristische Arbeit mit Elan weitergeführt werden.

„Heuer ist es uns erfolgreich gelungen, ein den aktuellen Gegebenheiten angepasstes Kulturprogramm zu erstellen, das von unseren Gästen sehr gut angenommen wurde. So sind die Kasematten erstmals wieder im Rahmen der Ausstellung „die Stadt als Festung“ zu besichtigen“, ziehen Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und Tourismus-Stadtrat Franz Piribauer zufrieden Bilanz. Ein persönliches Stück „Stadt“ ist in der Ausstellung „Wiener Neustadt packt aus“ im Museum St. Peter an der Sperr zu erleben, eine Art Liebeserklärung der Wiener Neustädter*innen in Form von Erinnerungen, an Menschen und Orten, persönlichen Erlebnissen, die von Tradition, Humor und Visionen geprägt sind.

„Das Tourismuskonzept, das an die vergangene Landesausstellung anknüpft, bietet viel Raum für innovative Ideen und soll in enger Zusammenarbeit mit dem Team im Destinationsbüro weiterverfolgt werden“, wie Wiener Alpen Geschäftsführer Markus Fürst betont.     

Seit Sommer am Programm und besonders beliebt sind die unterschiedlichen Stadttouren, (im Oktober und November werden Führungen immer samstags und sonntags angeboten) dabei wird immer eine andere Sehenswürdigkeit - wie das Neukloster, die Kasematten oder der Dom - angesteuert, die auch individuell für Gruppen gebucht werden können. Bei Stadtspaziergängen kann man an den Originalschauplätzen die Spuren der Habsburger neu entdecken. Tipp am Rande: Eine Entdeckung wert ist auch das „Bösendorfer Festival“ in den Kasematten – insgesamt 20 hochkarätige Abende ab 19. Oktober bis Juni 2021. Mehr Informationen gibt es unter www.tourismus.wiener-neustadt.at.

Durch die bekannte Rad-Fernverbindung EuroVelo 9, die von der Ostsee bis zur Adria den Kontinent und Niederösterreich durchquert, wird Wiener Neustadt zunehmend auch von Radfahrern als Ausflugsziel genutzt. Wer die vielseitige Landschaft in Niederösterreich mit dem Rad entdecken will, der kann entlang des EuroVelo 9 auf einer Strecke von 250 km von den Weinbergen bis zu den Alpen radeln. Die fünftägige Radtour von Reintal bis Mönichkirchen führt auch durch Wiener Neustadt, wo eine Stadtspazierfahrt auf den Spuren der Habsburger Friedrich III. und Maximilian I. auf dem Programm steht.

Wiener Neustadt ist übrigens ein beliebter Ausgangspunkt für Radtouren, denn die Piestingtal und Schwarzatal Radroute sind in unmittelbarer Nähe zu finden. Als ideale Übernachtungsmöglichkeit bieten sich die Bett+Bike Betriebe, so auch das neu zertifizierte Hotel Zentral, seit mehr als 100 Jahren im Herzen von Wiener Neustadt, an. Wer die Stadt lieber zu Fuß erkunden will, wird mit Lageplan und Info-Material an der Rezeption bestens ausgestattet. Mehr Informationen gibt es unter www.wieneralpen.at.

Bild_1: Der neue Tourismus-Koordinator Christopher Hartmann freut sich auf seine Tätigkeit in Wiener Neustadt. Wiener Alpen Geschäftsführer Markus Fürst, Bürgermeister Klaus Schneeberger, Eva Maria Holzbauer-Schwartz, Direktorin vom neu zertifizierten Bett + Bike Betrieb Hotel Zentral und Tourismus-Stadtrat Franz Piribauer freuen sich auf kreative Ideen.

Bild_2:  Mit Elan will der neue Tourismus-Koordinator Christopher Hartmann (2.v.l.) seine Arbeit in Wiener Neustadt weiterführen – weiters im Bild sind Tourismus-Stadtrat Franz Piribauer, Bürgermeister Klaus Schneeberger und Wiener Alpen Geschäftsführer Markus Fürst zu sehen.

Bild_3: Radfahren wird auch für Wiener Neustadt in Zukunft eine wichtige Rolle spielen – Tourismus-Koordinator Christopher Hartmann, Daniela Högl, Eva Maria Holzbauer-Schwartz, Direktorin vom neu zertifizierten Bett + Bike Betrieb Hotel Zentral und Wiener Alpen Geschäftsführer Markus Fürst.

Fotohinweis: © Wiener Alpen/Claudia Reisinger