Wandertouren

WAB - Etappe 15: Edelweißhütte - Öhler Schutzhaus

Vollbild

Höhenprofil

7,47 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 7,47 km
  • Aufstieg: 243 Hm
  • Abstieg: 454 Hm
  • Dauer: 2:30 h
  • Niedrigster Punkt: 907 m
  • Höchster Punkt: 1.237 m

Eigenschaften

  • Österreichisches Wandergütesiegel
  • aussichtsreich
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: WAB - Etappe 15: Edelweißhütte - Öhler Schutzhaus

Kurzbeschreibung

Bei der 15. Etappe des Weges am Wiener Alpenbogen (WAB) ändert sich wieder das Landschaftsbild. Man verlässt die Felsstruktur der Schneebergregion und wandert in die waldreiche Kammlandschaft der Gutensteiner Alpen.

Beschreibung

Vom Blickplatz Edelweißhütte geht es Richtung Öhler über die Mamauwiese und Schober mit schönen Rückblicken auf den Schneeberg. Bei der Mamauwiese fasziniert am tiefsten Punkt ein ursprüngliches Moor. Landschaftlich fällt der Schober durch sein Pyramidenprofil auf. Diese kurze Etappe liefert viele schöne Fotomotive.

Startpunkt der Tour

Edelweißhütte

Zielpunkt der Tour

Öhler Schutzhaus

Wegbeschreibung

Von der Edelweißhütte gehen wir auf der Schotterstraße mit dem Rücken zum Schneeberg am Almreserlhaus vorbei über die Dürre Leiten zum Berggasthof Mamauwiese. Hier treffen wir kurz auf den Mariazellerweg, welcher auf einem nachgewiesenen Römerweg die Mamauwiese nach Westen quert. Wir schlagen den markierten Weg nach Osten zum Öhlerschutzhaus ein. Über einen Weidenpfad überqueren wir einen kleinen Höhenrücken, ehe uns ein fantastischer Ausblick auf Schober und Öhler präsentiert wird. Leicht absteigend spazieren wir über sanfte Wiesen zur Schotterstraße und biegen hier rechts ab. Vorbei am Schoberhof wenden wir uns bei einem erfrischenden Quellbrunnen links von der Straße ab und folgen dem markierten Wanderweg stetig aufsteigend unterhalb der Öhler-Felswände zum Öhlerschutzhaus. Hier lassen wir den Tag gemütlich ausklingen und genießen Spezialitäten wie die „Öhlerknödel“ (einem Fleischknödel mit Kraut) oder die weithin geschätzte Bratwurstsuppe.

Anfahrt

Die Edelweißhütte liegt im alpinen Gelände und ist nur zu Fuß direkt erreichbar.

Fahren Sie von Wien und Graz kommend die A2 entlang bis zur Ausfahrt Wr. Neustadt West. Nehmen Sie die B26 bis nach Puchberg am Schneeberg. Eine Straße führt ans Talende zur Sesselbahn bei Losenheim.

Parken

In Losenheim bei der Schneeberg-Sesselbahn sind Parkmöglichkeiten vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Edelweißhütte liegt im alpinen Gelände und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht direkt zu erreichen. Fahren Sie mit dem Zug zum Bahnhof Puchberg. Von dort weiter mit dem Regionalbus 1720 nach Losenheim. Dann entweder über den gelb markierten Weg zur Hütte aufsteigen oder mit der Schneebergbahn-Sesselbahn kommt man in unmittelbare Nähe der Edelweißhütte.

 

Nähere Informationen finden Sie unter www.öbb.at

Weitere Infos / Links

 Erwandern Sie auch die anknüpfenden Routen:

WAB - Etappe 14: Knofeleben - Edelweißhütte

WAB - Etappe 16: Öhler Schutzhaus - Pernitz

WAB - Regionale Route P: Puchberg - Edelweißhütte

WAB - Regionale Route O: Edelweißhütte - Preintal

 

 

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960
Tourismusbüro Puchberg am Schneeberg, www.puchberg.at, +43 / 2636 / 2256
Schneeberg-Sesselbahn, www.schneeberg-sesselbahn.at, +43 / 2742 / 36 099 099

Hier erhalten Sie auch die kostenlosen Wanderblätter zu Ihrer Tour. Die Tourenblätter geben einen Überblick über die Strecke und informieren Sie über Einkehrmöglichkeiten. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nicht um eine richtige Wanderkarte handelt.

Ausrüstung

Berggerechte Ausrüstung unbedingt erforderlich!

Bitte beachten Sie, dass diese Tour in hochalpines Gelände führt.

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Sicher am Berg unterwegs

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Bergerfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Karte

Freytag & Berndt WK 012

Tipp des Autors

Die Möglichkeit eines Aufenthaltes im Tal bietet das Hotel Restaurant Forellenhof. Buchbare Angebote finden Sie hier.