Wartmannstetten

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Wartmannstetten

zum Reiseplaner hinzufügen

Die Marktgemeinde Wartmannstetten liegt im Bezirk Neunkirchen – und umfasst die acht Ortschaften Wartmannstetten, Ramplach, Diepolz, Hafning, Gramatl, Straßhof, Weibnitz und Unter-Danegg. Schöne Freizeit-Angebote, ein reges Vereinsleben und intakte Dorfgemeinschaften zeichnen die Gemeinde aus.

Mit spannenden Ausflugszielen lädt Wartmannstetten junge und erwachsene Gäste zum Schauen und Entdecken ein. Historische Denkmäler und Sehenswürdigkeiten prägen den Ort. Die weithin sichtbare Marien-Dankes-Kirche beispielswiese wurde Ende der 1950er Jahre erbaut – nach Plänen von Viktor Kraft und mit einer Madonna der Bildhauerin Maria Plachy.

Wartmannstetten: Schön rasten und gut essen im Blockhaus

Im wahrsten Sinne ausgezeichnet ist der Blockhausheurigen Posch: Neben mehrfach prämierten Getränken wartet hier eine bodenständige Küche mit Fleisch aus eigener Produktion. Besonders toll für Familien mit Kindern sind der angeschlossene Spielplatz und Streichelzoo.

Sehenswürdigkeiten in Wartmannstetten

  • Betkapelle: Die barocke Kapelle aus dem Jahr 1736 beherbergt ein Kruzifix aus dem späten 15. Jahrhundert.
  • Gräberfeld Schulberg: Das keltische Gräberfeld wurde 1957 im Zuge des Kirchen-Baus freigelegt.
  • Römische Ziegelei: In Rones wurden zwei römische Ziegelöfen ausgegraben.
  • Ortskapelle: Der neugotische Bau stammt wahrscheinlich aus dem Jahr 1874.
Lage
  • am Fluss
  • am Skigebiet
  • Busanbindung
  • ländliche Lage
  • ruhige Umgebung
  • mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Wartmannstetten