Kirche

Ulrichskirche und Gläserner Kreuzweg

Beschreibung

Im 13. Jahrhundert wurde die Ulrichskirche auf einem Hügel in Bad Erlach erbaut. Man vermutet aber, dass sich hier schon weit früher Mönche angesiedelt haben, die Kirche wurde auch schon im Jahre 987 erwähnt. Das Kircheninnere wurde einer Renovierung unterzogen und

um die Kirche wurde seit 1945 ein Waldfriedhof zwischen den Schwarzföhren angelegt. Der Zugang zum Waldfriedhof wird vom Gläsernen Kreuzweg gebildet. Der Weg wurde vom Bad Erlacher Glaskünstler Alois Hammer nach Entwürfen der Malerin Christine Buchner mit Tiffany-Glastafeln ausgestaltet. In den Abenstunden ist der gläserne Kreuzwerk beleuchtet, was für eine besondere Stimmung sorgt.

Standort & Anreise

Vollbild
Ulrichskirche und Gläserner Kreuzweg

Linsberger Straße
A-2822 Bad Erlach

Route planen