Sconarium Bad Schönau

Erlebniswelt, Museum

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Das „Sconarium“ in Bad Schönau beinhaltet einen Kultursaal, der von der Gemeinde für diverse Veranstaltungen genutzt wird und eine Ausstellung zum Heilmittel des Kurorts Bad Schönau – der natürlichen Kohlensäure. Der Name „Sconarium“ leitet sich von „Sconnawe“, der ersten urkundlichen Erwähnung unserer Gemeinde (1267) und dem lateinischen Wort „Arium“ (Raum) ab.

Eine Mineralwasserquelle, Anfang des 20. Jahrhunderts zufällig entdeckt und zur Heilquelle ernannt, bildet die Grundlage für die touristische Entwicklung der Gemeinde. Besonders das gemeinsam mit dem Mineralwasser frei aufsteigende natürliche Kohlensäuregas verfügt über eine besondere Heilwirkung bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen, Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen. Die gesundheitstouristische Entwicklung der örtlichen Gesundheitsbetriebe und der Gemeinde verlief in den vergangenen Jahrzehnten sehr positiv. Bad Schönau gehört heute zu den nächtigungsstärksten Gemeinden Niederösterreichs.

Da dieses Heilmittel in Österreich einzigartig ist, wurde der Beschluss gefasst, dass die hervorragende Wirkung des natürlichen Kohlensäuregases auf die menschliche Gesundheit gezeigt werden soll. Damit sollen die vor Ort befindlichen Gäste aber auch die vielen Besucher und Ausflugsgäste anreget werden, dieses einzigartige Heilmittel besser zu verstehen und für sich zu entdecken. In der Dauer-Ausstellung im Sconarium gibt es alles Wissenswertes über das Kohlensäuregas vom Urknall bis heute. Eine eigens komponierte Geräuschkulisse, interaktive Bildschirme und Quizzes rund um die Kohlensäure sorgen für eine angenehme Atmosphäre mit Wohlfühlfaktor.

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung