Schaubergwerk Grillenberg

Museum

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Das Tor zum Erz!

Das Schaubergwerk Grillenberg in Payerbach ist ein historisch belassenes Eisensteinbergwerk und neben der Seegrotte Hinterbrühl eines von zwei Schaubergwerken in Niederösterreich.
Das Bergwerk wird durch den Herlindestollen betreten. Der Weg führt zwischen den Schienen, entlag von bunten Tropfsteinen, in den Berg. Am Füllort trifft man auf die eisenführenden Schichten. Hier verzweigen sich auch die Stollen. Einer von ihnen führt zu einem unter Wasser stehenden Gesenke, über welches das Erz einst aus 120 m Tiee gefördert wurde. 

Warum sich ein Besuch im Schaubergwerk lohnt:

  • Spannung und Abtenteuer für jedes Alter: die Guides begleiten die Besucher ab 4 Jahren unter Tag auf eine abenteuerliche Reise zurück in die Eisenstein-Bergbaugeschichte des oberen Schwarzatales.
  • Entdecken der Tierwelt unter Tag: Höhlenheuschrecken, Feuersalamander und eine Vielzahl an Fledermaus-Arten, unter anderem die vom Aussterben bedrohten Großen Hufeisennasen, wohnen im Schaubergwerk.
  • Perfekter Ausflug bei jedem Wetter: ob die Sonnenscheint, Hitze oder Regen - im Stollen hat es konstat 8°. Mit angemessener Kleidung und robustes Schuhwerk ist ein Besuch ein witterungsunabhängiges Highlight.
  • Gesteinslehrpfad auf dem Weg zum Bergwerk: Entlang des alten Erzweges zum Grillenberg und auf dem Haldenkopf erfahren Sie Wissenswertes über typisch österreichische Gesteinsarten und erlangen einen traumhaften Ausblick auf Rax und Schwarzatal.
  • Individuell geführte Touren: ab 5 Personen werden individuelle Führungen angeboten - die Erzählungen werden an das Alter und den Wissensstand der Besucher angepasst.

Führungen können von Mai bis Oktober telefonisch unter folgenden Nummern vereinbart werden:
Werktags: 043 2666 52423-12, nur am Wochenende:  0680/122 1437

Helme werden zur Verfügung gestellt, Stiefel können ausgeborgt werden.

Preise

  • Einzelperson:
    Erwachsene: € 10,-
  • Kinder:
    bis 15 Jahren: € 6,-

Ausstattung

  • WC-Anlage
  • Führungen
  • schlechtwettergeeignet

Standort & Anreise