Neukloster

Kirche, Kloster / Stift

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Das Neukloster in Wiener Neustadt wurde von Kaiser Friedrich III. im Jahr 1444 gegründet. Seit 1882 gehört es zum Stift Heiligenkreuz und ist ein Priorat mit sieben Mönchen und zugleich eine blühende Stadtpfarre. Ebenso zum Neukloster gehört das Theater, wo regelmäßig vielfältige Vorstellungen geboten werden.

 

Die Kunst- und Wunderkammer des Neuklosters ist jeden ersten Sonntag im Monat, um 15 Uhr mit einer Führung zu besichtigen. Dauer der Führung etwa eine Stunde, Spende von 5 Euro erbeten. Weitere Führungen nach persönlicher Anmeldung bei P. Walter (Email).

In einer Kunst- und Wunderkammer werden unterschiedlichste Objekte gezeigt, um ein Abbild der Welt im Kleinen darzustellen. Solche Schätze waren in ganz Europa an Fürstenhöfen und in Klöstern vorhanden – so auch im Stift Neukloster.
Die Sammlung umfasst sowohl prunkvolle Kunstkammerobjekte als auch einzigartige Erinnerungsstücke an geschichtliche Ereignisse: ca. 4700 Einzelstücke, davon 1000 Kunstkammerobjekte, 200 Gemälde und 3500 Steine und Muscheln. Der Großteil der Bestände wurde in der Blütezeit des Klosters zwischen 1740 und 1801 angeschafft.
So bietet sich ein wichtiges Dokument des barocken Sammelns im 18. Jahrhundert und der Klostergeschichte dar. Darüber hinaus ist die Sammlung ein wertvolles kultur- und naturkundliches Erbe der Region und des Landes Niederösterreich.

 

Anlässlich der Landesausstellung 2019 öffnet das Neukloster seine Pforten zu bisher allen Blicken verborgenen Schätzen: die Bibliothek und das Refektorium präsentieren sich rundumerneuert und wirklich zum ersten Mal in seiner langjährigen Geschichte.

 

 

Standort & Anreise

Vollbild
Neukloster

Neuklostergasse 1
A-2700 Wiener Neustadt

Route planen