Festspiele Reichenau

Theater

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Mit schlichter Eleganz und herausragendem Schauspiel ziehen die Festspiele in Reichenau jährlich zehntausende Gäste in den Bann.

Leider aufgrund von Covid auch 2021 abgesagt!

Als Renate und Peter Loidolt 1988 die Festspiele Reichenau gründeten, waren diese ein Geheimtipp für wenige tausend Gäste. Heute sind die Festspiele ein Publikumsmagnet mit rund 40.000 Gästen und Fixpunkt im Sommer-Festspielkalender. Für den Erfolg sorgen berühmte Prosawerke mit Bezug zur Region, die überschaubare Größe und hochkarätige Schauspieler, unter ihnen Burgtheater-Größen und TV-Schauspieler.

Die Spielstätte

Gespielt wird in zwei Sälen: Der große Saal mit Parterre, Hochparterre und Balkon im ersten Stock ist der ursprüngliche Theatersaal aus dem Jahr 1926. Der neue Spielraum ist eine moderne Arenabühne, bei der die Gäste rund um die Bühne Platz nehmen. So erhalten die Zuseher eine neue Sichtweise auf die Spielfläche und die Szenen wirken so noch packender.

Das Programm

In der fünfwöchigen Festspielzeit wird der Fokus auf österreichische Dichter gelegt. Viele von ihnen ließen sich während ihres Sommerfrische-Aufenthalts in der Region von den Bergen und der einzigartigen Landschaft inspirieren. Dazu zählen namhafte Künstler wie Johann Nestroy, Arthur Schnitzler oder Heimito von Doderer. Darüber hinaus umfasst das Repertoire Possen, internationale Gesellschaftsstücke des Fin de Siècle und musikalische Höhepunkte mit Weltklasse-Solisten. Dieses unverwechselbare Programm sorgt jedes Jahr für Begeisterung unter den Kulturliebhabern und dafür, dass die Karten schnell vergriffen sind.

Lage
  • Bahnanbindung
  • Busanbindung

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung