Wandertouren

1. Wiener Wasserleitungsweg

Vollbild

Höhenprofil

3,65 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 3,65 km
  • Aufstieg: 198 Hm
  • Abstieg: 162 Hm
  • Dauer: 1:15 h
  • Niedrigster Punkt: 508 m
  • Höchster Punkt: 572 m

Eigenschaften

  • geologische Highlights
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Details für: 1. Wiener Wasserleitungsweg

Kurzbeschreibung

Die Quelle des Lebens liegt für die Bewohner Wiens in Reichenau. Die Kaiserbrunnquelle ist der Ursprung der zwischen 1869 und 1873 errichteten 1. Wiener Hochquellenwasserleitung. Tag für Tag fließt das Wasser von Kaiserbrunn nach Wien.

Beschreibung

1998 wurde entlang der schönsten Abschnitte der Wasserleitung der 1. Wiener Wasserleitungsweg errichtet. Der landschaftlich beeindruckendste Teil führt sicherlich durch das wildromantische Höllental. Die Wanderung kann auch mit einem Besuch des Wasserleitungsmuseums in Kaiserbrunn verknüpft werden.

Startpunkt der Tour

Hirschwang an der Rax

Zielpunkt der Tour

Kaiserbrunn

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz am Ortsende von Hirschwang. Von dort gehen wir durch das wunderschöne, zwischen Rax und Schneeberg gelegene Höllental bis nach Kaiserbrunn. Das Überqueren eines angelegten Steiges mit Leitern und Stiegen macht dieses Wanderung zu einem besonderen Erlebnis. Übertroffen wird das alles nur von dem Blick auf das kristallklare Wasser der Schwarza, die malerisch durch den Wald, vorbei an Schotterbänken und steilen Felsen fließt.
Von Kaiserbrunn wandern wir entweder den selben Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt, oder wir fahren mit dem Bus, dem Taxi oder einem vor der Tour in Kaiserbrunn geparkten Auto zurück nach Hirschwang.

Anfahrt

A2 bis Knoten Seebenstein - S6 bis Gloggnitz - B27 bis Hirschwang an der Rax

Parken

Am Ortsende von Hirschwang stehen Parkplätze zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Südbahn bis Payerbach-Reichenau. Zwischen dem Bahnhof Payerbach-Reichenau und dem Ausgangspunkt des 1. Wiener Wasserleitungsweges verkehren in regelmäßigen Abständen Busse.

Weitere Infos / Links

Weitere Informationen:

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Tourismusbüro Reichenau, Tel. 02666/52865
Wasserleitungsmuseum Kaiserbrunn, Tel. 02666/52548

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Bei Hochwasser ist der Weg nicht begehbar!

 

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Karte

freytag&berndt WK022 ; WK012

Tipp des Autors

Verbinden Sie Ihre Wanderung mit einer Nächtigung in der der Rax-Region! Das Seminar-Park Hotel Hirschwang, das Wellness-Seminarhotel Raxalpenhof, der Flackl-Wirt oder der Marienhof in Reichenau und der Payerbacherhof sind sofort online buchbar.