Schottwien

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Schottwien

zum Reiseplaner hinzufügen

In einer Klamm umgeben von Grasberg, Otter, Sonnwendstein und Eselstein befindet sich die Marktgemeinde Schottwien. Die Ortschaft ist idealer Ausgangspunkt für Urlauber, die gerne Sport in der Natur treiben. Von Schottwien aus kann man von Frühling bis Herbst zu Wanderungen und Rad-Touren in der Umgebung aufbrechen. Im Winter lohnt sich ein Besuch besonders für Ski-Touren-Geher (zum Beispiel am Sonnwendstein).

Was Sie bei einem Besuch in Schottwien nicht verpassen sollten:

  • Am „Heiligen Bründl“ heilen lassen: Im oberen Teil der Marktgemeinde liegt der beliebte Wallfahrtsort Maria Schutz und die gleichnamige Kirche. Dort fließt aus dem „Heiligen Bründl“ Wasser, das der Sage nach heilende Kräfte besitzen soll. 
  • Das Wiener Becken von oben betrachten: Am Sonnwendstein steht auf 1.523 Metern ein kleines Bergkircherl. Von dort hat man eine herrliche Aussicht über das Wiener Becken und die gesamte Semmering-Rax-Schneeberg-Region. Von Schottwien führt die regionale Route M des WAB direkt zur Kirche.
  • Den Weltkulturerbe-Radweg entlangradeln: Direkt durch Schottwien verläuft der Weltkulturerbe-Radweg entlang der Semmeringbahn-Strecke (UNESCO-Weltkulturerbe). Richtung Norden führt er bis Gloggnitz und Richtung Süden bis zum Semmering. 
Basisdaten
  • Einwohnerzahl: 730

Weitere Empfehlungen und Tipps in der Umgebung von Schottwien