Hut hopping in the Raxalpe area (Number 4: mountain station - Ottohaus - Seehuette)

Hiking route from Hirschwang an der Rax, Talstation Raxseilbahn

Full screen mode
Elevation profile

10,91 km length

Tour dates
  • Difficulty: Medium
  • Route: 10,91 km
  • Ascent: 394 egm
  • Descent: 394 egm
  • Duration: 3:45 h
  • Lowest point: 1.540 m
  • Highest point:1.780 m
Features
  • Round tour
  • Nice views
  • With refreshment stops
  • Suitable for families and children
  • Botanical highlights
  • Mountain railway ascent/descent

Details for: Hut hopping in the Raxalpe area (Number 4: mountain station - Ottohaus - Seehuette)

Brief description

Hiking from hut to hut – “hut hopping” – in the Rax is one of the most popular trails in the region. It means being able to hike in subalpine heights, through meadows and the mountain pine zone, without having to tackle difficult gradients.

Description

Travel up on the Rax aerial cableway, which opened in 1926, and is the oldest cable car system in Austria. A special feature of the Ottohaus, which is the hut nearest to the summit station, is a large Alpine garden which covers 4000m2, and boasts around 200 region-specific Alpine plant species. The name of the next station, the Seehütte, is derived from the name of a small lake, which was drained shortly after the 1st World War. Without having to overcome any great difficulties, you can “hop” from hut to hut in the Rax. Due to its short length, this variation of the popular Rax hiking route is suitable for families. However, the conditions must be suitable!

Starting point of the tour

Hirschwang an der Rax, Talstation Raxseilbahn

Destination point of the tour

Raxalpen Berggasthof, Bergstation Raxseilbahn

Route description Hut hopping in the Raxalpe area (Number 4: mountain station - Ottohaus - Seehuette)

Ausgangspunkt ist die Raxseilbahn. Sie bringt uns in wenigen Minuten zur Bergstation auf 1547 m Seehöhe. Von der Bergstation der Seilbahn aus folgen wir der roten Markierung bis zum Gatterlkreuz und weiter bis zum Ottohaus. Bis zur ersten Hütte dieser Tour gehen wir ca. 45 Minuten und bewältigen 100 Höhenmeter. Danach geht es auf dem Seeweg gemütlich zu der in einer Senke gelegenen Neuen Seehütte. Zurück führt der Weg vorbei am Preiner Wand Kreuz und oberhalb des bekannten Kletterparadieses Preiner Wand durch Latschenkiefer den Kammweg entlang zum Ottohaus. Wer gerne noch einen Gipfel verbuchen möchte, kann den neben dem Ottohaus gelegenen Jakobskogel (1737m) besteigen. Anschließend vom Ottohaus wie gehabt wieder zurück zur Bergstation.

Directions

A2 bis Knoten Seebenstein - S6 bis Gloggnitz - B27 bis Hirschwang an der Rax, Talstation Raxseilbahn (am Ortsende von Hirschwang)

Parking

Bei der Talstation der Raxseilbahn stehen Parkplätze zur Verfügung.

Mit der Südbahn bis Payerbach-Reichenau. Zwischen dem Bahnhof Payerbach-Reichenau und der Talstation der Raxseilbahn verkehren Busse. Nähere Infos erhalten Sie unter www.vor.at

More info/links

Noch mehr wanderbare Varianten:

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe - Variante 1

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe - Variante 2

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe - Variante 3

Hüttenhüpfen auf der Raxalpe - Variante 5

 

Stützpunkte:
Raxseilbahn Berggasthof, +43/2666/52450
Ottohaus, +43/2666/52402
Neue Seehütte, +43/676/7488719

Weitere Infos:

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Tourismusbüro Reichenau, www.reichenau.at, +43 / 2666 / 52865

Raxalpe, www.raxalpe.com, +43 / 2666 / 52497

Equipment

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Safety information

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

 Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Bergerfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Bei Nebel und starkem Wind ist von Touren auf dem Hochplateau abzuraten!

Map recommendations

freytag&berndt WK022

Author's tip

Verbinden Sie Ihre Wanderung mit eine Nächtigung im Raxalpen Berggasthof, direkt bei der Bergstation der Raxseilbahn!