Die Wiener Alpen neu erfahren

zum Reiseplaner hinzufügen

Vom Buckl zum Berg oder zur Burg radeln | Mai 2022

Sportliches Radfahren, herausragende Wirtshaus-Kulinarik und wahlweise 2 bis 4 Übernachtungen bei zertifizierten Rad-Gastgebern: Das neu geschnürte Paket Vom Buckl zum Berg bietet noch mehr Routen, auf denen Radfahrer die sportlich-kulinarische Herausforderung von der Buckligen Welt zum Schneebergmassiv meistern können. Neu ist auch die Gravelbike-Tour Vom Buckl zur Burg von der Buckligen Welt nach Wiener Neustadt.

Alle Radangebote auf einem Klick: www.wieneralpen.at/radurlaub

Vom Buckl zum Berg: von der Buckligen Welt zum Schneeberg radeln

Vom Hobbyfahrer bis zum Radprofi richtet sich das mehrtägige Bike-Genuss-Reiseangebot „Vom Buckl zum Berg“. Die Reise führt – je nach Kondition und Zeit – in zwei bis vier Tagen von den sanften Hügeln der Buckligen Welt bis vor das beeindruckende Schneeberg-Massiv. Von der Buchung der Unterkunft über passende Tourenvorschläge bis hin zur regionalen Verköstigung ist alles vorbereitet.

Die verschiedenen Buchungsvarianten (2, 3 oder 4 Nächte) bieten viel Freiraum für den Tagesablauf. Dabei bleibt stets Zeit für eine Pause, um die Aussicht auf das Paradies der Blicke zu genießen und bei einem der Wiener Alpen Rad-Gastgeber oder Wirtshauskultur-Betriebe entlang der Strecke einzukehren.

Ankommen und einstimmen

Nach der individuellen Anreise zum Krumbacherhof, wo die erste Übernachtung und ein regionales 4-Gänge-Abendmenü stattfinden, folgt eine ausführliche Touren-Besprechung mit Krumbacherhof-Wirt Andreas Ottner. Er hat die Tour ins Leben gerufen und steht mit Kartenmaterial und Tipps zur Seite. Als zusätzliche Orientierungshilfe empfiehlt sich die Wiener Alpen-App. E-Bike und Radtaschen gibt’s im Krumbacherhof zum Ausleihen. Wer mit dem eigenen Rad anreist, radelt vom Bahnhof Aspang-Markt rund 10 Kilometer bis nach Krumbach.

Radeln und fein speisen

Am nächsten Morgen geht’s los. Etwa fünf Stunden reine Fahrzeit nimmt die Tour am ersten Tag in Anspruch. Sie führt über Kirchberg am Wechsel, wo sich beispielsweise die Mittagsrast in einem Wirtshauskulturbetrieb anbietet. Köstliches in Form eines mehrgängigen Menüs gibt’s am Abend in der Unterkunft, dem Alpen-Aktiv-Landgasthof „Zur Schubertlinde“ in Grünbach, ebenso Wirthauskultur-Gastronom.

Versorgt mit einem Lunchpaket starten die Radler am nächsten Tag in Richtung Bucklige Welt. Die aussichtsreiche Strecke führt übers Steinfeld nach Bad Erlach. Von dort geht es auf dem EuroVelo 9 zurück zum Krumbacherhof, wo zum Abschluss der rund 76 Kilometer langen Tagesetappe ein Nudelgericht stärkt.

Noch mehr Routen

Wer länger Zeit und mehr Kondition hat, kann aus einer Reihe an Zusatzstrecken wählen. Die Route über den Luftkurort Mönichkirchen führt etwa von Krumbach auf gut 1.000 Meter Seehöhe. Eine schöne Rundfahrt durch das Schneebergland bietet sich ab Grünbach an. Lohnenswert ist auch ein Abstecher auf die Hohe Wand mit Ausblick vom Sky Walk. Wer die Originalstrecke von Krumbach nach Grünbach und wieder retour bereits kennt, kann seit heuer auch zwei neue, etwas längere Strecken wählen. Zum Beispiel jene von Krumbach nach Grünbach über die Hügel der Buckligen Welt, wo sich als Tüpfelchen auf dem I die Serpentinenabfahrt nach Schwarzenbach empfiehlt.  Und daran anschließend von Grünbach nach Krumbach mit Blick in die Semmering-Gegend.

Bequem buchbar

Buchbar ist die Radtour zum Preis ab 229 Euro bis Ende Oktober 2022 auch mit drei oder vier Übernachtungen jeweils zwischen Mittwoch bis Montag. So bleibt mehr Zeit zum Ausruhen und für Erkundungen vor Ort. Vor Tourantritt empfiehlt es sich, die Wiener Alpen App im Detail zu studieren und als Roadbook am Rad zu nutzen.

Nähere Infos: www.wieneralpen.at/buckl-zum-berg

Vom Buckl zur Burg: Gravelbike-Tour nach Wiener Neustadt

Für Bikefans, die abwechselnden Untergrund lieben, empfiehlt sich die E-Gravelbike-Tour „Vom Buckl zur Burg“. Sie führt über Naturwege, Asphalt und eine MTB-Strecke von der Buckligen Welt bis nach Wiener Neustadt. Im Paket inkludiert sind zwei Übernachtungen, bis zu acht Gänge Wirtshaus-Kulinarik und eine Führung durch die Militärakademie, der Burg von Wiener Neustadt. Wer noch keine Erfahrung mit einem Gravelbike gemacht hat, kann sich eines beim Wiener Alpen Rad-Gastgeber Krumbacherhof ausborgen. Der Krumbacherhof und das Hotel Zentral in Wiener Neustadt bieten sich zudem als ideale Unterkunft für Radfahrer an.

Nähere Infos: www.wieneralpen.at/radurlaub/o-vom-buckl-zur-burg

Roadbike Wirtshauskult(o)ur

Für sportliche Radfahrer mit kulinarischen Ansprüchen empfiehlt sich die Roadbike Wirtshauskult(o)ur, die vom 11. bis 14. September vier hervorragende Top-Wirte der Niederösterreichischen Wirtshauskultur mit den zwei schönsten Routen durch das Mostviertel und die Wiener Alpen verbindet. Zwei sportliche Ganztages-Etappen sind präzise vorbereitet. Die Route ist so gewählt, dass bei Zwischenstationen spezielle Radler-Menüs und reservierte Zimmer auf die Teilnehmer warten. Um das Gepäck kümmert sich ein Begleitfahrzeug.

Nähere Infos: www.wieneralpen.at/roadbike-wirtshauskultour

Mountainbike, Rennrad, E-Bike und Co.

Weitere Informationen zum Radangebot der Wiener Alpen - nicht nur für Rennrad, E-Bike und Gravelbike, sondern auch fürs Mountainbike gibt’s den passenden Urlaub - finden sich auf der Website: www.wieneralpen.at/radurlaub

Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
Schlossstraße 1, A-2801 Katzelsdorf
(T) +43 / 2622 /78960
(E) info@wieneralpen.at 
(W) www.wieneralpen.at

Rückfragen: Mag. Gerda Walli, Tel: +43 676 646 23 11, gerda.walli@wieneralpen.at