Details für: Sagenumwobener Tümpflweg

Kurzbeschreibung

Ein Themenweg, der die zahlreichen Sagen rund um Rohr im Gebirge lebendig werden lässt. Ein Erlebnis für die ganze Familie!

Beschreibung

Die Gemeinde Rohr im Gebirge ist bekannt für Ihre Sagen. So gibt es neben der Entstehungssage von Rohr “Die versunkene Stadt” eine Vielzahl von Erzählungen, die von Menschen und merkwürdigen Ereignissen rund um den Ort handeln. Die Stationen entlang des Weges sind alle an Sagen gebunden und erzählen interessante, aber auch seltsame Geschichten. Wir begeben uns auf die Spuren des “Luckerlbua” und schauen, ob wir auch die “goldenen Zapfen” sehen, suchen den “Schatz im Tümpfl” und finden die “Kohlstatt am Bergmanderlweg”, wo auch ein Schatz vergraben sein soll. 
Auf ausgedehnten Wanderungen findet man hier Ruhe und Erholung oder erlebt Wunderbares an den vielen Stationen des Themenwegs. Einkehrmöglichkeiten direkt am Themenweg bieten Möglichkeit zur Rast zwischendurch.

Wir wünschen einen "sagenhaft" schönen Aufenthalt in Rohr im Gebirge!

 

 

Startpunkt der Tour

Unterhalb der Kirche im Ortszentrum Rohr im Gebirge

Zielpunkt der Tour

Unterhalb der Kirche im Ortszentrum Rohr im Gebirge

Wegbeschreibung

Wir gehen großteils auf Wanderwegen und folgen der Beschilderung mit der Aufschrift "Themenweg" oder "Sagenweg". Zuerst wandern wir entlang des Zellenbachs und biegen dann links Richtung Raingraben, wo wir an einem Rastplatz vorbeikommen. Weiter gehen wir Richtung Fuchsgraben, vorbei am Gasthof Furtner und am Gasthaus zur Klause. Entlang des Klausbachs führt uns der Weg wieder ins Ortszentrum.

Die 13 Stationen im Überblick:

STATION  1 - "Die versunkene Stadt"

STATION  2 - "Das weisse Kreuz"

STATION  3 - "Im Thier"

STATION  4 - "Der Hexenkreis"

STATION  5 - "Der Schatz im Tümpfl"

STATION  6 - "Der Sommerauer und die Zwerge"

STATION  7 - "Die Bauern auf dem Mitternberg"

STATION  8 - "Das Grünhütel"

STATION  9 - "Die Teufelsmauer im Klausbach"

STATION  10 - "Der Goldene Wagen"

STATION  11 - "Die Bergmanderllucka im Klausbach"

STATION  12 - "Die Kohlstatt am Bergmanderlweg"

STATION  13 - "Der Luckerlbua und die Goldenen Zapfen"

 

Anfahrt

Von Wien: über die A2 Südautobahn, Abfahrt Wöllersdorf, B21 Gutenstein,
Rohr im Gebirge oder Südautobahn, S6 bis Gloggnitz, B27 durch das Höllental,
Schwarzau im Geb.

Von Graz: S6 bis Gloggnitz, B27 durch das Höllental, Schwarzau im Gebirge.

Von Salzburg: über die Westautobahn, Abfahrt St.Pölten Süd, B20 Traisen,
Rainfeld, Kleinzell, Kalte Kuchl.

Öffentliche Verkehrsmittel

Rohr im Gebirge erreichen Sie mit dem Bus von Payerbach-Reichenau. Payerbach-Reichenau ist mit der Südbahn von Wien und Graz über Wiener Neustadt in regelmäßigen Abständen erreichbar.

Nähere Infos unter www.oebb.at und www.vor.at

Weitere Infos / Links

Mehr Infos und Kartenmaterial erhalten Sie bei:
Gemeindeamt Rohr im Gebirge, www.rohrimgebirge.at/themenwege, +43 / 2667 / 8201

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960


 

 

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Karte

freytag&berndt WK012

Tipp des Autors

Die Erlebnispfade sind von Frühjahr bis Herbst kostenlos zugänglich.