Spätsommerfrische in den Wiener Alpen

zum Reiseplaner hinzufügen

Reiseempfehlungen für ein verlängertes Urlaubsgefühl | August 2020

Wer zum Ferienfinale das Flair klassischer Sommerfrische mit vielfältigen Aktivitäten verbinden oder einfach eine gemütliche Auszeit in der Natur verbringen möchte, ist in den Wiener Alpen in Niederösterreich genau richtig. „Komm zu dir selbst“ ist in der Bergwelt südlich von Wien die Spätsommer-Devise.

Ganz nah bei Wien, nur knapp eine Stunde Autofahrt oder eine kurze Bahnreise entfernt, laden sommerfrische Unterkünfte und Angebote zu einer verlängerten Landpartie ein. Ruhig gelegene Hotels bieten sich in den Wiener Alpen ebenso an wie Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Die meisten sind öffentlich gut erreichbar und mit Annehmlichkeiten wie Schwimmteich, Pool oder idyllischen Schattenplätzchen ausgestattet. Vor Ort zu übernachten hat auch den Vorteil, bereits in aller Früh mitten in der Natur zu sein.

Beschwingte Bucklige Welt

Einfach aufs E-Bike schwingen und das Land der 1.000 Hügel entlang einer der vielen E-Bike-Routen erkunden. Zwischendurch in einem gemütlichen Gasthaus der Niederösterreichischen Wirtshauskultur rasten und sich auf einem Schattenplatzerl im Gastgarten mit regionalen Schmankerln stärken. Oder eines der kulinarischen Ausflugsziele besuchen und als Mitbringsel für daheim bäuerliche Produkte bei einem Abhof-Betrieb erstehen. So könnte ein Urlaubstag in der Buckligen Welt aussehen. Für gemächliche Wanderungen empfiehlt sich der Rosalia-Rundwanderweg, vorbei an sanften Weinhängen, durch Wälder und an Bachläufen oder ein Spaziergang auf dem Bourbonenweg „auf den Spuren der Zeit“.

Entdeckungsreiches Wiener Neustadt

Wer ein bisschen urbanes Flair in seinen Kurzurlaub packen will, macht einen Abstecher nach Wiener Neustadt. Sei es zum Einkaufsbummel, für einen Snack am lebhaften Marienmarkt oder eine Kaffeepause am Hauptplatz, der mit seinen Cafés an eine italienische Piazza erinnert. Bewegungsfreudige mieten einen Segway oder erkunden die Gegend per Rad. Zur Wahl stehen der Piestingtalradweg, der EuroVelo-9 und der Radweg am Wiener Neustädter Kanal. Dort kann man sogar auch Boote ausleihen. Eine attraktive Alternative ist Wiener Neustadt natürlich auch für Landbewohner, die derzeit Großstädte lieber meiden.

Wanderbares Wechselland

Nach einem ausgiebigen Frühstück mit einer Wanderung von Schwaig zu Schwaig in den Tag starten, in urigen Schwaigen einkehren oder mit dem E-Bike die Wexltrails erfahren – so lässt sich das Urlaubsgefühl in der weitläufigen Almenlandschaft des Wechsellandes verlängern. Wer mit Kindern unterwegs ist, wählt die Erlebnisarena St. Corona, den wahrscheinlich besten Action Spielplatz weit und breit, als Ausgangspunkt. Vergnügen bereitet auch das Bergabfahren auf der Roller- und Mountaincartbahn im Höhenluftkurort Mönichkirchen.

Charmante Semmering- und Rax-Region

Kulturgenuss und Naturerleben lassen sich auf unvergleichliche Weise in der Bergwelt zwischen Semmering und Rax verbinden. Wer sich hier einquartiert, kann bei einem Villenspaziergang in den historischen Orten der Sommerfrische in das Lebensgefühl der Jahrhundertwende eintauchen. Besucher erwartet außerdem ein beachtliches Kulturprogramm, zum Beispiel beim Kultursommer Semmering. Zu den Wanderklassikern zählt das Hüttenhüpfen auf dem weitläufigen Plateau der Rax.

Familienfreundliches Schneebergland

Wer mit seinen Kindern die Ferien gerne bei einem „Urlaub am Bauernhof“ ausklingen lassen möchte, ist im Schneebergland gut aufgehoben. Tierbegegnungen, weitläufige Wiesen und hausgemachte Köstlichkeiten erfreuen Tag für Tag. In der Umgebung finden sich für jeden Urlaubstag spannende Ausflugsziele: die erfrischende Johannesbachklamm, der Sebastianwasserfall in Losenheim bei Puchberg oder die nahe Hohe Wand mit Streichelzoo und der beeindruckenden Aussicht vom Skywalk.

Über alle Reiseempfehlungen für ein verlängertes Urlaubsgefühl informiert die Website www.wieneralpen.at/meinsommer