Wandertouren

Schoberwände Puchberg am Schneeberg

Vollbild

Höhenprofil

19,29 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 19,29 km
  • Aufstieg: 774 Hm
  • Abstieg: 774 Hm
  • Dauer: 6:10 h
  • Niedrigster Punkt: 570 m
  • Höchster Punkt: 1.190 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Geheimtipp
  • Gipfel-Tour
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Schoberwände Puchberg am Schneeberg

Kurzbeschreibung

Weitläufige Rundtour über die Gipfel Schober und Öhler mit Start in Puchberg am Schneeberg. 

Beschreibung

Auf 1213 Höhenmeter liegt der Schober Gipfel und nur ein kurzes Wegstück weiter der Öhler auf 1183 Höhenmetern. Auf der Rundtour über die Schoberwände erklimmt man diese beiden Gipfel. Die Wanderung beginnt im heilklimatischen Ort Puchberg und führt auf angenehmen Wegen Richtung Schneeberg, wo man zum wildromantischen Sebastian Wasserfall abzweigt. Wer sich vor dem Aufstieg noch stärken möchte, kann das beim Wasserfallwirt tun und sich weiter hinten beim Wasserfall abkühlen. Über den Fadengraben erreicht man das Gasthof Mamauwiese, das ebenfalls eine Einkehrmöglichkeit bietet. Vorbei an der Schoberkapelle geht es nun hinauf auf die Gipfel. Am Öhler genießt man einen wunderschönen Ausblick auf den Mariahilfberg. Wer nach der Gipfelbesteigung wieder durstig ist, kehrt vor dem Abstieg noch beim Öhlerschutzhaus ein. Über Hartberg und das obere Siernigbachtal geht es dann wieder gemütlich hinunter nach Puchberg.

Die Tour lässt sich auch mit zwei Etappen am Weg am Wiener Alpenbogen verbinden. Eine Etappe führt von der Edelweisshütte am Schneeberg zum Öhlerschutzhaus, die nächste bringt uns vom Öhlerschutzhaus nach Pernitz.

Startpunkt der Tour

Tourismusbüro Puchberg am Schneeberg

Zielpunkt der Tour

Tourismusbüro Puchberg am Schneeberg

Wegbeschreibung

Vom Tourismusbüro gehen wir zuerst entlang des Natufreunde Rundwanderweges, über Mittering und Im Prater nach Sonnleiten zum Sebastian Wasserfall. Weiter gehen wir entlang der blauen Markierung zur Mamauwiese und über die rote Markierung zur Schoberkapelle. Dahinter beginnt die gelbe Markierung die uns über die Schoberwände zum Öhlerschutzhaus führt. Zurück gehen über die blaue Markierung durch das Haltbergtal nach Puchberg.

 

Anfahrt

Von Wien oder Graz über Südautobahn A2 bis Abfahrt Wr. Neustadt West und B26 nach Puchberg am Schneeberg nehmen.

 

Parken

Parkmöglichkeit beim Tourismusbüro in Puchberg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug von Wien oder Graz nach Wiener Neustadt nehmen. Von dort aus den Regionalzug Richtung Puchberg am Schneeberg bis zu Endstation nehmen. Es verkehren auch Busse nach Puchberg.

Nähere Informationen unter www.oebb.at oder www.vor.at

Weitere Infos / Links

Gasthof Mamauwiese, www.mamauwiese.at

Öhlerschutzhaus, www.huettenguide.net/huetten/oehler-schutzhaus

Tourismusverband Schneebergland,  www.schneebergland.com,  +43 / 02636 / 22 56-11
Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Tourismusbüro Puchberg am Schneeberg, www.puchberg.at, +43 / 2636 / 2256

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe (Wanderschuhe oder Trekkingschuhe) an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

 

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Karte

freytag&berndt WK022

Tipp des Autors

Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit einem Aufenthalt in Puchberg. Beispielsweise in den Wanderbetrieben Hotel Restaurant Forellenhof, in der Pension Bruckerhof in Genießerzimmern vom Hotel Schneeberghof oder im Wellness Kneipp-Kurhotel Wanzenböck.