Details für: Schneeschuhwanderung Öhlerschutzhaus Puchberg am Schneeberg

Kurzbeschreibung

Wunderschöne Schneeschuhwanderung von Puchberg auf den Öhler.

Beschreibung

Wunderschöne Wintertour durch verschneite Wälder über die Kaiserebenwiese  zur Schoberalm. Ein Besuch im Öhlerschutzhaus lohnt sich, es ist für seine ausgezeichnete Küche bekannt. Bitte beachten Sie die Öffnungzeiten.

Startpunkt der Tour

Tourismusbüro Puchberg am Schneeberg

Zielpunkt der Tour

Tourismusbüro Puchberg am Schneeberg

Wegbeschreibung

Wir gehen vom Tourismusbüro in Richtung Schneeberghof und Spar Markt. Dort biegen wir gegenüber in die Sierningstraße ein und folgen ca. 1 km dem Straßenverlauf. Dann biegen wir rechts bei der roten Markierung ab und der Aufsteig beginnt. Wir folgen anschließend der blauen Markierung über die Kaiserebenwiese bis zum Öhlerschutzhaus. Von dort gehen wir weiter der roten Markierung entlang bis auf die Schoberalm und dann zurück durch das Haltbergtal bis in den Ortskern nach Puchberg. 

Anfahrt

Auf A2 bis zur Abfahrt Wiener Neustadt West und dann der B26 Richtung Puchberg folgen.In Puchberg der Beschilderung zum Tourismusbüro folgen.

Parken

Gratis Parkplätze stehen in umittelbarer Umgebung des Tourismusbüros zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt bis Puchberg mit der Bahn (ÖBB) von Wr. Neustadt.

Weitere Infos / Links

Tourismusbüro Puchberg/Schneeberg
Sticklergasse 3
2734 Puchberg am Schneeberg
Tel. +43 2636/2256
tourismusbuero@puchberg.at

Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
Schlossstraße 1,
2801 Katzelsdorf
Tel.: +43 2622 / 78960
www.wieneralpen.at

Ausrüstung

Schneeschuhe, Rucksack mit Verpflegung, wintertaugliche Wanderstecken, Licht, Mobiltelefon, Feuerzeug, Kartenmaterial.
Für kleine Pannen bei der Ausrüstung reicht oft schon ein Kabelbinder oder ein Stück Draht zur behelfsmäßigen Reparatur.
Es wird empfohlen eine Lawinengrundausrüstung im Gebirge immer mitzunehmen.

Sicherheitshinweise

Gerade im Winter gilt besondere Vorsicht bei der Bewegung im Gebirge. Bedenken Sie bei der Tourenplanung, dass Ihre Zeitplanung besonders im Winter, schon durch eine Kleinigkeit durcheinandergebracht werden kann. Ein Wetterumschwung oder ein technisches Gebrechen an den Schneeschuhen können das Weiterkommen spürbar erschweren. Bedenken Sie weiter, dass es im Winter bereits um 16:00 Uhr dunkel werden kann und eine Nacht im Freien im Winter schnell lebensgefährlich werden kann.

Bedenken Sie bitte auch, dass im Winter Markierungen durch Schnee unsichtbar sein können und bereiten Sie sich deshalb gut auf Ihre Tour vor!

 

Notrufnummer der Bergrettung 140

EU-Notruf: 112

Lawineninfo: www.lawinenwarndienst-niederösterreich.at

Tipp des Autors

Eine Einkehr im Öhlerschutzhaus lohnt sich! Das Öhlerschutzhaus hat vom 27.12. bis zum 6.1. und ab dem 1.3. bis zum 1.11. geöffnet