Radurlaub in den Wiener Alpen

zum Reiseplaner hinzufügen

Einkehren bei zertifizierten Rad-Gastgebern | März 2022

Idyllische Flusstäler erkunden, sanftes Hügelland durchqueren und auf aussichtsreiche Berge fahren: Radler finden in den Wiener Alpen eine große Auswahl an attraktiven Strecken. Wiener Neustadt und viele weitere Ausgangs- und Endpunkte sind auch per Bahn erreichbar. Für den Radurlaub bieten sich zertifizierte Rad-Gastgeber an.

An der frischen Luft gemächlich oder flott in die Pedale treten, landschaftliche Schönheiten entdecken und sowohl der Umwelt als auch der eigenen Fitness einen Dienst erweisen: Für ein paar Urlaubstage mit dem Rad bieten sich die Wiener Alpen in Niederösterreich aus mehreren Gründen an: Sie sind rasch und gemütlich per Bahn erreichbar. Das Radwegenetz erstreckt sich von Familien-Radrouten bis zu anspruchsvollen Touren. Malerische Strecken verlaufen durchs Piestingtal, Schwarzatal, Feistritztal und entlang des Zöbernbachs.

Als idealer Ausgangspunkt für einen Radurlaub empfiehlt sich Wiener Neustadt, das direkt am europäischen Radfernweg EuroVelo 9 liegt und sich gut mit Abstechern auf den genannten, benachbarten Radwegen kombinieren lässt.
Perfekt für E-Biker präsentiert sich vor allem die Bucklige Welt, eine Vorzeige-Region in Sachen umweltfreundlicher Fortbewegung. Im aussichtsreichen Hügelland südlich von Wien gibt es bei 12 Betrieben E-Bikes zum Ausleihen. Entlang der Strecken stehen über 20 Ladestationen fürs Bike zur Verfügung.

Gastgeber für den individuellen Radurlaub

Besondere Services für radfahrende Übernachtungsgäste bieten jene Hotels und Gasthöfe an, die das Bett+Bike Qualitätssiegel tragen oder als Wiener Alpen Rad-Gastgeber zertifiziert sind. Die fahrradfreundlichen Unterkünfte sind mit Services wie Reparatur-Set, Tourenberatung und Lunch-Paket perfekt auf Radfahrer eingestellt. Wer einen Radurlaub im Sommer plant, bucht am besten schon jetzt.

Auf dem EuroVelo 9 von der Stadt aufs Land

Wiener Neustadt ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Radtour auf dem Wiener Alpen-Teilstück des Radfernwegs EuroVelo 9. Wer sich für die 800 Jahre alte Stadtgeschichte oder das zeitgenössische Kulturgeschehen der Stadt interessiert, verweilt hier gut und gerne ein paar Tage. Als Quartier bietet sich das Hotel Zentral am Hauptplatz von Wiener Neustadt an.

Von Wiener Neustadt bis Aspang Markt verläuft der EuroVelo 9 zunächst sanft ansteigend. Museen säumen den Weg, und mehrere Burgen thronen auf den Hügeln der Buckligen Welt, an denen sich der Radweg vorbeischlängelt. Danach führt die Tour, auf kurzer Strecke viele Höhenmeter bewältigend, nach Mönichkirchen auf den Wechsel.

Am EuroVelo 9 liegen in der Buckligen Welt das Grandhotel Niederösterreichischer Hof in Lanzenkirchen, das mit einer großzügigen Saunalandschaft samt Infinitypool punktet, und der für seine bodenständige Küche bekannte Gasthof Pichler in Petersbaumgarten. Am höchsten Punkt des gesamten EuroVelo 9, in Mönichkirchen am Wechsel, finden Radfahrer im Sonnenhof Hechtl neben komfortablen Zimmern auch eine großzügige Sonnenterrasse, zum Hochlagern der beanspruchten Waden.

Vom Buckl zum Berg

Premium-Status unter den Rad-Gastgebern in der E-Bike Region Bucklige Welt genießt der Krumbacherhof inmitten von Krumbach. Gastgeber Andreas Ottner zählt zu den niederösterreichischen Top-Wirten, ist Initiator der mehrtägigen Bike-Genuss-Reise „Vom Buckl zum Berg“ und Quartiergeber für deren erste Übernachtung. Die sportlich-kulinarische Radreise kann mit 2, 3 oder 4 Übernachtungen gebucht werden, und verspricht neben den sportlichen Anforderungen jede Menge herausragende Wirtshaus-Kulinarik - darunter auch ein mehrgängiges Dinner beim zertifizierten Rad-Gastgeber, dem Alpen-Aktiv-Landgasthof „Zur Schubertlinde“ in Grünbach. Buchbar ist das Gesamtpaket zum Preis ab 229 Euro von April bis Oktober 2022.

Durch die Täler und entlang von Flüssen

Passend sowohl für Genuss-Radler als auch für Biker von groß bis klein sind die Radwege durch die Täler der Wiener Alpen. Durch liebliche Aulandschaften verläuft etwa der Piestingtal-Radweg nach Gutenstein. Die Schwarzatal-Radroute führt in die traditionsreiche Sommerfrische-Region am Fuße der Rax. Zum Übernachten empfiehlt sich hier im Ortszentrum von Payerbach der Payerbacherhof – mit regionaler Wirtshausküche, einem heimeligen Spa und dem angeschlossenen Garten zum Entspannen.

Der Feistritztal-Radweg ist einer der Kleinode unter den Radwegen in den Wiener Alpen, bei dem viel Zeit zum Genießen der Talidylle an der Feistritz bleibt. Hier bieten sich der Gasthof - Pension St. Wolfgang in Kirchberg am Wechsel mit erfrischender Kneipp-Station, Boccia- und Naturkegelbahn sowie der Hubertushof der Familie Mies in Trattenbach mit hauseigener Blockhaussauna und Fahrradverleih zum Übernachten an.

Eine gemütliche Radtour lohnt sich auch am Zöbernbach Radweg. Wer hier unterwegs ist, kann beim Hönigwirt im Hotel Post in Kirchschlag in der Buckligen Welt fein speisen und komfortabel übernachten. Auch das VitalZeit Hotel Weber im Kurort Bad Schönau liegt am Radweg und verleiht zudem E-Bikes. Nach einer Radtour laden hier die Saunalandschaft und eine Salzgrotte zum Entspannen ein.

TIPP: Für Mountainbiker, die sich auf den Wexl Trails austoben möchten, empfiehlt sich der Ofnerhof in Unternberg bei St. Corona. Der Bio-Bauernhof mit Kühen, Hühnern, Zwergziegen und Katzen ist nahe der Erlebnisarena St. Corona auch ein wahres Kinderparadies.

Foto 1-2: ©Wiener Alpen/Consolati
Foto 3-5: ©Wiener Alpen/Valda
Foto 6: ©Wiener Alpen/Zwickl

Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
Schlossstraße 1, A-2801 Katzelsdorf
(T) +43 / 2622 /78960
(E) info@wieneralpen.at 
(W) www.wieneralpen.at

Rückfragen: Mag. Gerda Walli, Tel: +43 676 646 23 11,
gerda.walli@wieneralpen.at