Passionspiele Kirchschlag

Gemeinsam Großes leisten, das ist der Grundgedanke der Passionsspiele Kirchschlag

Die Passionsspiele Kirchschlag sind sie ein nicht mehr wegzudenkendes Ereignis im Ort, das nur alle fünf Jahre stattfindet - das nächste Mal im Jahr 2020. Am Grundgedanken „Mut für das Leben machen“ wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

1932 – zu einer Zeit großer Not und Arbeitslosigkeit – gründete Pfarrer Franz Füssl gemeinsam mit Jugendlichen die Passionsspiele Kirchschlag in der Buckligen Welt. Bis heute ist das ursprüngliche Ziel der Passionsspiele gleich geblieben: mit den Grundsätzen des christlichen Glaubens „Mut für das Leben machen“.

Ein ganzes Dorf macht mit

Seit 1975 finden die Passionsspiele im 5-Jahres-Rhythmus statt. Auch 2015 trafen sich wieder gut 500 Personen von August bis Oktober zu einer Spielgemeinschaft. Sie kommen regelmäßig zusammen und proben unentgeltlich für etwa ein Jahr die Vorführung. Gemeinsam stellen sie das Leben, Leid und Sterben Jesus Christus dar.

Die nächsten Aufführungen der Passionsspiele Kirchschlag finden erst wieder im Jahr 2020 statt.

Ein ganzer Sternenhimmel

Die Aufführungen finden im eigens erbauten Passionsspielhaus statt, das in den letzten Jahren modernisiert wurde und Platz für 824 Zuseher bietet. Zahlreiche Glühbirnen in der Decke sorgen für eine Atmosphäre, die einem „Sternenhimmel“ gleicht. Zusätzlich gibt es ein Rahmenprogramm, etwa die „Stunden der Achtsamkeit“ mit speziellem Menü und Sinnesspaziergang.

Was Sie noch interessieren könnte...