Keyvisual Wiener Neustadt Landesausstellung, © Wiener Alpen, Franz Zwickl

Die Bergwelt von Schneeberg und Hoher Wand

Sowohl der Anblick als auch der Ausblick begeistern: Schneeberg und Hohe Wand versprechen Wandertage in eindrucksvoller Natur.

Bis in den Frühsommer hinein macht der über 2.000 Meter hohe Schneeberg, der höchste Berg in Niederösterreich, seinem Namen alle Ehre. Schneefelder leuchten bis in so manches Wiener Wohnungsfenster und machen Lust auf die Bergwelt. Und von der Hohen Wand sieht man bei gutem Wetter bis zum Neusiedler See!

Wandern auf 2.000 Meter

Das Schneebergland lässt sich Sommer wie Winter genießen. Gleich bei der Bergstation der Schneebergbahn haben zwei schöne Plateauwanderungen ihren Ausgangspunkt: Knapp drei Stunden wandert man über den Ochsenboden zum 2.075 Meter hohen Klosterwappen, dem höchsten Punkt in Niederösterreich. Hütten warten entlang des Weges mit deftigen Schmankerl auf die Wanderer.

Weitblick ins Tal

Auch auf der Hohen Wand lässt sich die Natur beim Wandern genießen. Das 1.132 Meter hohe Karstplateau ist ein beeindruckender Naturpark mit zahlreichen Kletter- und Wanderrouten, außerdem ein beliebter Startplatz für Paragleiter. Bekannt ist die Hohe Wand auch für die Aussichtsterrasse Skywalk. Von der massiven Plattform, die etwa 8 Meter über die Felswand hinausreicht, reicht der Blick weit übers Land und schwindelerregende 150 Meter in die Tiefe.

Was Sie noch interessieren könnte...