Keyvisual Wiener Neustadt Landesausstellung, © Wiener Alpen, Franz Zwickl

Genussvolle Landgeschichte(n): Bucklige Welt & Wechselland

Südlich von Wiener Neustadt, zwischen der Buckligen Welt und dem Wechsel, ist Entschleunigung angesagt.

Das „Land der 1.000 Hügel“ lädt dazu ein, sich Zeit für Mußestunden zu gönnen und genussvoll über sanfte Hügel zu wandern oder zu radeln, Höhenrücken und tiefe Gräben zu überqueren und entrückt hinunter zu blicken auf imposante Wehrkirchen und die Hügellandschaft bis zum Schneeberg.

Gesundheit und Bewegung

Wer sich und seiner Gesundheit Gutes tun will, wird von den Gastgebern in Bad Erlach und Bad Schönau fachkundig betreut. Im klassischen Kurort Bad Schönau nutzt man die Kraft der natürlichen Kohlensäure, die hier aus der Erde strömt. Für Bewegungsfreudige ist das gut ausgebaute Radwegenetz das ideale Betätigungsfeld. Familienfreundliche Routen in den Tälern werden durch Mountainbike-Trails und e-Bike-Routen ergänzt.

Gaumenfreuden: Regionale Spezialitäten

Gaumenfreuden versprechen zahlreiche Genussadressen in der Bucklige Welt, wie z.B. das Triad in Krumbach oder das Kupfer-Dachl in Katzelsdorf. Die Wirten der Region engagieren sich im Rahmen der niederösterreichischen Wirtshauskultur sowie bei "Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt", eine regionale Qualitätsoffensive für Lebensmittel und Genuss-Kultur. Bierspezialitäten entstehen beim Wolfsbräu und beim Schwarzbräu. Bestes Eis erzeugt der Eis Greissler in Krumbach.

Viel Genussvolles hat auch das Wechselland zu bieten. Auf den urigen Schwaigen - so nennen die Einheimischen neben den Almen auch ihre gemütlichen Almhütten, wird einzigartige Hausmannskost serviert.

Bewegte Zeiten für Familien

Bewegte Zeiten und familienfreundliche Abwechslung im Wechselland bieten die Familienarena St. Corona oder Mönichkirchen zu jeder Jahreszeit - hier fühlen sich junge Abenteurer und ihre Begleiter ganz bestimmt wohl.

Was Sie noch interessieren könnte...