Vorhang auf!

zum Reiseplaner hinzufügen

In den Wiener Alpen spielt der Kultursommer alle Stücke | Mai 2021

Mit großer Freude, endlich wieder die Bühnen bespielen zu können, haben die Kulturveranstalter in den Wiener Alpen ihre Sommerprogramme konzipiert. Neben Bewährtem finden sich einige Neuerungen auf dem Spielplan. Limitiert sind einzig die Besucherzahlen. Das Programm selbst ist so umfangreich, dass man sich am liebsten eine mehrwöchige Sommerfrische gönnen möchte, um alle Höhepunkte mitzuerleben.

Sommerfrische Inspirationen

An sommerfrische Spielorte mit großer Geschichte entführen zwei besondere Kulturfestivals. Das legendäre Südbahnhotel am Semmering ist der elegante Schauplatz des Kultur.Sommer.Semmering. Mit einem erfrischenden Bad wie zu Kaisers Zeiten lassen sich Besuche des „Blue Monday“ in der charmanten Therme von Bad Fischau kombinieren.

Erstklassig besetzt ist einmal mehr das Programm des Kultur.Sommer.Semmering, der vom 9. Juli bis 5. September 2021 stattfindet. Namhafte Künstler wie Senta Berger, Friedrich von Thun, Nicholas Ofczarek, Karl Markovics und Andrea Jonasson begleiten zu Ausflügen durch die Weltliteratur. Acht Lesungen umfasst der Stefan-Zweig-Zyklus „Der Seelenwanderer“. In den eleganten Sälen des Südbahnhotels erklingen auch Konzerte, gestaltet unter anderem von Maria Bill, Elisabeth Leonskaja, Ernst Molden, Angelika Kirchschlager und Florian Krumpöck. Gaumenfreuden und Musik verbindet das „Menu à la Belle Époque“, eine kulinarische Reise entlang der historischen Südbahnstrecke - von Wien über den Semmering bis an die Adria.

Tagsüber im prickelnd-frischen Naturwasser schwimmen, abends Unterhaltsames und Stimmungsvolles hören: Zu dieser besonderen Kombination laden die Veranstaltungen des „Blue Monday“ vom 12. Juli bis 16. August 2021. Im historischen Ambiente der Therme Bad Fischau. Es gastieren unter anderem Lukas Resetarits (12.7.) und Maria Bill (2.8.) mit Freiluft Auftritten.

Kunstsinniges in und rund um Reichenau an der Rax

Auch wenn die Reichenauer Festspiele leider abgesagt werden mussten, finden sich doch zahlreiche Anlässe für inspirierende Urlaubstage am Fuße der Rax. Von Kabarett über Klassik bis zum modernen Wienerlied spannt sich der hörenswerte Bogen. Literaturfreunde finden eine Vielzahl an Lesungen und theatrale Inszenierungen vor – alle Details unter www.semmering-rax.com/kultur-sommerfrische-rax. 

Zum SommerSalon lädt Schloss Wartholz in Reichenau an der Rax vom 1. Juli bis 21. August 2021 mit szenischen Spaziergängen, Lesungen und Konzerten von Klassik bis Jazz ein. Dem neuen Wienerlied widmet sich Kultur im Weichtalhaus mit einem Open-Air-Konzert des Nino aus Wien am 1. Juli.

Humorvolles und Kulinarik vereint der Reichenauer Kultursommer vom 6. August bis 5. September 2021. Schauplatz von Kabarettaufführungen und unterhaltsamen Konzerten ist das Parkhotel Hirschwang. Gäste können neben Veranstaltungstickets auch eine Kombination aus Ticket und Dinner buchen.

Wieder zu Gast in der Semmering-Rax-Region ist das isaFestival, das zwischen 14. und 29. August 2021 etwa 35 Konzerte zählt (das Festival selbst kann keine Konzerte spielen). Veranstaltungsorte sind unter anderem Schloss Rothschild, Schloss Wartholz und das Südbahnhotel am Semmering.

Facettenreiche Kulturtreffpunkte

Ob in Wiener Neustadt oder in ländlichem Ambiente: Kleine, feine Festivals zeigen Filme, spielen Theater und Musik oder laden zu Lesungen.

In Puchberg am Schneeberg eröffnet die „Kultur.Sommerfrische“ vom 4. bis 27. Juni 2021 den bunten Reigen des Kultursommers in den Wiener Alpen. Das Festival für zeitgenössisches Theater präsentiert „Die Orestie – Identität und Rache: How to Survive your Vengeance“, ein Show-Talk in zwei Teilen. Schauplätze sind der Musikpavillon im Kurpark und die Burgruine Puchberg.

„Unverwüstliche Zerbrechlichkeit“ lautet das Motto des Netzhaut Ton.Film.Festivals vom 18. bis 20. Juni 2021 in Wiener Neustadt. Musik und Filme laden in den ersten lauen Sommernächten in den historischen Bürgermeistergarten. Neben aktuellen Filmen gibt es Musik von Die Strottern, Voodoo Jürgens, Ernst Molden und Ursula Strauss zu hören. Außerdem finden „Walking Concerts“ statt. Im Juli und August bespielen Künstlerinnen und Künstler aus der Region beim Kultursommer Wiener Neustadt Gärten und Plätze.

Bei „Harriet & friends“ auf Burg Feistritz sind zwischen dem 29. Juni und 3. Juli 2021 neben der künstlerischen Leiterin Harriet Krijgh (Violoncello) unter anderem Baiba Sride (Violine) und Thomas Hampson (Bariton) zu hören. Unter freiem Himmel und in der barocken Bergkirche erstklassigen Konzerten lauschen: Das macht Pitten Classics vom 21. bis 25. Juli 2021 möglich.

Die Raimundspiele in Gutenstein konzentrieren sich in diesem Jahr auf Literatur und Konzerte. Zwischen 29. und 31. Juli, am 1. August sowie vom 5. bis 8. August entführen beispielweise Michael Köhlmeier, Erika Pluhar und Johannes Krisch, in inspirierende literarische Welten. Konzerte gestalten Musiker und Sänger wie Hans Theessink, Harri Stojka, Tini Kainrath und Ernst Molden.

Kurzweilige Klangspiele

Kleine, feine Festivals mit einem abwechslungsreichen Programm ergänzen den Kultursommer-Reigen. Konzerte, Lesungen und Kabarett vereint das Programm bis zum Jahresende in Bad Schönau in der Buckligen Welt. Mit dem „Sconarium“ verfügt der Ort seit kurzem über einen neuen, attraktiven Veranstaltungsort. Den Auftakt am 11. Juni gestaltet Folke Tegetthof mit seinem Soloprogramm „1000 Hügel treffen 1000 Meerwellen – von Bad Schönau nach Piran“. Geschichten erzählt im Oktober das Internationale Storytellingfestival „fabelhaft!NIEDERÖSTERREICH“, das ebenfalls die Handschrift von Folke Tegetthof trägt.

Zwei erlesene Konzerte in außergewöhnlichem Rahmen, nämlich im Wehrobergeschoß der Pfarrkirche Hochneukirchen, stehen am 6. August und am 24. September auf dem Programm.