Kaiser.Kutsche.Kasematten. - Basistext

zum Reiseplaner hinzufügen

Auf den Spuren des letzten Ritters

Für einen gelungenen Städtetrip braucht man nicht weit zu reisen. In Wiener Neustadt, zweitgrößte Stadt Niederösterreichs und mehr als 800 Jahre alt, gibt es vieles zu entdecken. Das Angebot mit dem Titel „Kaiser.Kutsche.Kasematten.“ vereint ein spannendes Zweitagesprogramm rund um die Geschichte der ehemaligen Kaiserresidenz in den Wiener Alpen.

Eine Stadt mit facettenreicher Geschichte – so viel ist über die einstige Kaiserresidenz Wiener Neustadt vielleicht schon bekannt. Doch wie gestaltete sich das Leben in der Stadt zur Zeit des „letzten Ritters“ Maximilian I.? Was ist von damals übriggeblieben und wie hat sich Wiener Neustadt von der Kaiserresidenz zur Industriestadt und zum heutigen bekannten Innovationsstandort entwickelt?

Das Angebot „Kaiser.Kutsche.Kasematten.“ verbindet in einem vielfältigen Zweitagesprogramm Kultur, Historie und ein anregendes Freizeitangebot im Herzen der Wiener Alpen. Da das Programm für kleine Gruppen konzipiert ist und aktuell für drei Termine buchbar ist, empfiehlt sich eine rasche Reservierung.

Geschichte & Genuss

Der erste Tag des außergewöhnlichen Kurzurlaubs beginnt mit einem erfrischenden Begrüßungsgetränk im Café-Bistro „Das Tscherte“ im Stadtpark. Danach startet der geführte Stadtspaziergang durch die Stadt, wo ein Stadtvermittler historisch gewandet in die Rolle als Max Treitzsaurwein, dem Privat- und Geheimschreiber des Kaisers Maximilian schlüpft. Ausgehend von den Kasematten, einer bauhistorisch einzigartigen Wehranlage aus dem 12. Jahrhundert, erzählt er von der Herrschaft und vom Leben der beiden Kaiser Friedrich und Maximilian und beleuchtet, wie Vater und Sohn einst die Stadt verändert haben.

Zu Mittag sorgt das Haubenrestaurant „Altes Backhaus“ mit einem dreigängigen Menü fürs leibliche Wohl. Mit der geführten Bierverkostung durch Biersommelier Wolfgang Leinweber in den Kasematten, im ehemaligen Bierkeller, geht es gemütlich in einen frei planbaren Abend über.

Kaiser & Kutsche

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel – je nach gebuchter Unterkunft im Hotel Zentral*** oder im Hilton Garden Inn****, beginnt die geführte Oldtimer-Busfahrt am 2. Tag ab den Kasematten und endet beim Museum St. Peter an der Sperr. Mit dem Original-Verkehrsbus, der ab dem Jahr 1961 innerstädtisch eingesetzt wurde, wird die mittelalterliche Stadt umrundet und anschließend geht es in die ehemaligen Industriegebiete.  

Das Kultur-Programm endet sportlich: Bei einer E-Bike-Tour lassen sich die Radwege und die abwechslungsreiche Landschaft der Wiener Alpen rund um die Stadt individuell erkunden. Das Gepäck kann indes bis zum Late Check-out um 15 Uhr im Hotelzimmer verstaut bleiben.

Wann:

Donnerstag, 28. bis Freitag, 29. April 2022
Donnerstag, 23. bis Freitag, 24. Juni 2022
Donnerstag, 29. bis Freitag, 30. September 2022

Die inkludierten Leistungen:
_Eine Übernachtung inklusive Frühstück im Hotel Zentral*** oder im Hilton Garden Inn****. Die Zimmer stehen am Abreisetag bis 15 Uhr zur Verfügung.

Tag 1
_Begrüßungsgetränk im Café & Bistro Das Tscherte_geführter Stadtspaziergang „Spurensuche in der Residenz“ ab den Kasematten
_dreigängiges Mittagsmenü im Hauben-Restaurant „Altes Backhaus“, ohne Getränke
_Kommentierte Bierverkostung durch Biersommelier Wolfgang Leinweber in den Kasematten

Tag 2
_geführte Oldtimer-Busfahrt - Start der Busfahrt: Kasematten

Preise pro Person:

_Hotel Zentral***:  € 209,- im Doppelzimmer, € 225,- im Einzelzimmer (inkl. Nächtigungstaxe) 

_Hilton Garden Inn**** Wiener Neustadt: € 229,- im Doppelzimmer, € 259,- im Einzelzimmer (inkl. Nächtigungstaxe)

Die Verlängerungsnächte können auch gleich mitgebucht werden.

Die Anmeldefrist endet jeweils am Donnerstag, 1 Woche vor dem Termin.

Näheres auf www.wieneralpen.at/kaiser-kutsche-kasematten

Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH
Schlossstraße 1, A-2801 Katzelsdorf
(T) +43 / 2622 /78960
(E) info@wieneralpen.at
(W) www.wieneralpen.at

Rückfragen: Mag. Gerda Walli, Tel: +43 676 646 23 11, gerda.walli@wieneralpen.at