Hinter den Kulissen der Betriebe in der Buckligen Welt

Was macht das Eis vom Eis-Greissler so gut? Was macht den besonderen Geschmack des Biers vom Wolfsbräu aus? Bei Führungen durch die Erlebnisbetriebe in der Buckligen Welt schaut man den Produzenten über die Schulter und lernt, was ihre Produkte so besonders macht.

In der Buckligen Welt gibt es fünf Erlebnisbetriebe. Dort sieht man aus nächster Nähe wie Milch zu Eis und Käse, Hopfen, Malz und Wasser zu Bier oder Obst zu Edelbränden verarbeitet wird.

Backstage: Eis und Käse

Aus der Milch der Buckligen Welt werden besondere Spezialitäten gemacht. Familie Blochberger macht aus der Milch ihrer Kühe Anna, Berta und Mizzi das berühmte Eis-Greissler-Eis. Und beim Ziegenhof Mandl in Lichtenegg wird Ziegenmilch zu Ziegenkäse in verschiedenen Variationen verarbeitet.

Beide Betriebe bieten Führungen an, bei denen man die Produktion Schritt für Schritt mitverfolgen kann.

Backstage: Gären und Brennen

Bei einer Führung durch die Brennerei von Werner Kölbl zeigt der Brenner-Meister seinen Besuchern wie Obst zu Maische und Maische zu Schnaps wird.

Und im Wolfsbräu und Schwarzbräu erfährt man bei einer Führung mehr über die Geschichte und Herstellung von Bier. Wer möchte, kann auch verkosten, wie Malz und Hopfen schmecken, bevor sie vergoren werden.

Der gute Geschmack der Region zum Mitnehmen

Alle Produkte der Erlebnisbetriebe kann man übrigens auch zu Hause genießen – am besten nehmen Sie bei Ihrem Besuch gleich einen Vorrat aus dem Hofladen mit.

Was Sie noch interessieren könnte...