Genussfest Schnidahahn - Schlemmen wie die alten Schnida

Von Juli bis Oktober auf Schlemmertour durch die Bucklige Welt

In alten Zeiten freuten sich die „Schnida“, die Erntehelfer in der Buckligen Welt, den ganzen Sommer lang auf ihren traditionellen Schnidahahn. Heute ist er Namensgeber einer kulinarischen Veranstaltungsserie – und Anlass zur Vorfreude wie damals.

Der „Schnidahahn“: Das war bis vor hundert Jahren in der Buckligen Welt der Lohn für die Wanderarbeiter, die bei der Ernte halfen – die so genannten „Schnitter“ oder „Schnida“. Nachdem das Feld abgeerntet wurde, gab es ein großes Fest mit deftigen Schmankerln vom Hahn.

Seit 2003 veranstalten Wirte und Bauern, Fleischer und Bäcker, Konditoren und Bierbrauer jedes Jahr von Juli bis Oktober (mit den meisten Terminen im August und September) den Schnidahahn: eine kulinarische Veranstaltungsreihe im verträumten Winkel zwischen Bromberg und Bad Schönau, Lichtenegg und Kirchschlag in der Buckligen Welt.

Mehr als nur Hendl

Serviert werden beim Schnidahahn vorwiegend traditionelle Spezialitäten aus regionaler Erzeugung. Die Bandbreite reicht vom Grammelstrudel bis zum Chili-Reh, vom Roten-Rüben-Carpaccio bis zur Lachsforelle. Am Schnidahahn beteiligen sich mehrere Dutzend Betriebe in der ganzen Buckligen Welt.

Herbstauftakt in Wiener Neustadt

Alljährlich im August versammeln sich Gastronomen, Direktvermarkter, Fleischer, Bäcker und Bierbrauer zum "Schnidahahn-Herbstauftakt" am Hauptplatz in Wiener Neustadt. Neben den regionalen Köstlichkeiten der Genuss-Initiative"Sooo gut schmeckt die Bucklige Welt" erwartet die Gäste ein authentisches Rahmenprogramm mit stimmungsvoller Musik sowie ein lustiges Kinderprogramm.

 

Hier finden Sie alle Schnidahahn Termine im Überblick

Was Sie noch interessieren könnte...