Snowshoeing

Schneeschuhwandern: Prigglitz-Gahnshauswiese-Rote Wand

Full screen mode

Elevation profile

7,64 km length

Tour dates

  • Difficulty: Medium
  • Route: 7,64 km
  • Ascent: 535 egm
  • Descent: 535 egm
  • Duration: 3:00 h
  • Lowest point: 635 m
  • Highest point:1.163 m

Features

  • Nice views
  • Round tour
  • With refreshment stops

Details for: Schneeschuhwandern: Prigglitz-Gahnshauswiese-Rote Wand

Brief description

Eine Schneeschuhtour mit Ausblick auf die Raxalpe und die Bucklige Welt.

Description

Diese Rundtour führt vom kleinen Ort Prigglitz auf den Gahns, einen Ausläuferberg des Schneebergs. Die Wanderung führt zuerst auf die Gahnshauswiese, wo man bei Schönwetter mit einem prächtigen Ausblick auf die Raxalpe belohnt wird. Weiter geht es auf die Tobelwiese und zur Roten Wand. Am Aussichtsplatz, direkt an den Felsabbrüchen der Roten Wand, befindet sich ein Gipfelbuch. Hinunter geht es vorbei an der Pottschacherhütte. Hier kann man im Dezember noch einkehren, die Hütte hat vom 1. April- 31. Dezember geöffnet (Montag und Dienstag Ruhetag- außer an Feiertagen) und bietet auch ein Matratzenlager.  Zurück nach Prigglitz geht es entweder durchs Langtal oder über Gasteil, wo man die Möglichkeit hat am Gut Gasteil Kunstwerke zu bewundern oder auch in einem Kunstzimmer zu nächtigen.

Starting point of the tour

Prigglitz Haltestelle Schule bzw. Gemeindeamt

Destination point of the tour

Prigglitz Haltestelle Schule bzw. Gemeindeamt

Route description

Von der Bushaltestelle im Ort gehen wir kurz auf der Straße Richtung "Auf der Wiese", um dann die steile Zufahrtstraße auf den Sonnberg zu erreichen. Danach folgen wir einer Forststraße, dann dem Wanderweg, der an der Gahnshauswiese (923 m) über die Tobelwiese (1.155 m) und nach Osten auf die Rote Wand führt. Nun dem Wegverlauf nach Osten folgen, bis man das Gahnsplateau wieder verlässt und den Abstieg zur Pottschacherhütte (919 m) antritt. Von der Hütte gibt es zwei Abstiegsvarianten: eine nach Gasteil und von dort auf der Straße nach Prigglitz, die andere über das Langtal direkt zurück zum Ausgangspunkt nach Prigglitz.
Variante: Etwas kürzer ist der Aufstieg von der Bushaltestelle im Ortsteil „ Auf der Wiese“.

Directions

A2 und S6 bis zur Ausfahrt Gloggnitz nehmen. Richtung Gloggnitz auf der Höllentalstraße B27 fahren.  Rechts abbiegen auf Triester Bundesstraße/B17. Etwa 1,5km weiter auf B17. Links abbiegen auf Wiener Straße. Im Kreisverkehr erste Ausfahrt ( Franz Dittelbach-Straße ) nehmen. Rechts abbiegen auf Bahnhof/Bahnhofstraße. Weiter über Bahnhofstraße auf Stuppacher Straße,  Stuppachgrabenstraße und Stuppachgraben. Rechts halten und auf Stuppachgraben bleiben. Weiter auf Prigglitz. Nach links zum Gemeindeamt abbiegen.

Parking

Parkmöglichkeiten bei der Volksschule in der Nähe des Gemeindeamts.

Von Wr. Neustadt Hauptbahnhof den Regionalzug (Richtung Payerbach-Reichenau) bis zur Haltestelle Gloggnitz nehmen. Weiter mit dem Regionalbus 1732 (Richtung Prigglitz Pension Seelhofer) bis zur Haltestelle Prigglitz Schule.

Nähere Informationen unter www.oebb.at und www.vor.at

More info/links

Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH, 02622/78960, www.wieneralpen.at  

Schneeschuhe, Rucksack mit Verpflegung wintertaugliche Wanderstecken, Licht, Mobiltelefon, Feuerzeug, Kartenmaterial
Für kleine Pannen bei der Ausrüstung reicht oft schon ein Kabelbinder oder ein Stück Draht zur behelfsmäßigen Reparatur.
Es wird empfohlen eine Lawinengrundausrüstung im Gebirge immer mitzunehmen.

Gerade im Winter gilt besondere Vorsicht bei der Bewegung im Gebirge. Bedenken Sie bei der Tourenplanung, dass Ihre Zeitplanung besonders im Winter, schon durch eine Kleinigkeit durcheinandergebracht werden kann. Ein Wetterumschwung oder ein technisches Gebrechen an den Schneeschuhen können das Weiterkommen spürbar erschweren. Bedenken Sie weiter, dass es im Winter bereits um 16:00 Uhr dunkel werden kann und eine Nacht im Freien im Winter schnell lebensgefährlich werden kann.

Bedenken Sie bitte auch, dass im Winter Markierungen durch Schnee unsichtbar sein können und bereiten Sie sich deshalb gut auf Ihre Tour vor!

Notrufnummer der Bergrettung 140

Lawineninfo: www.lawinenwarndienst-niederösterreich.at

Author's tip

Verbinden Sie Ihre Wanderung mit einem längeren Aufenthalt zum Beispiel in der Pension Zum Gschaider in Schlöglmühl oder in den Kunstzimmern am Gut Gasteil!