Winter Walks

Payerbach Sonnenpromenade "Tut-Gut-Winterrundwanderweg"

Full screen mode

Elevation profile

3,89 km length

Tour dates

  • Difficulty: Easy
  • Route: 3,89 km
  • Ascent: 81 egm
  • Descent: 81 egm
  • Duration: 1:5 h
  • Lowest point: 468 m
  • Highest point:536 m

Features

  • Nice views
  • Faunistic highlights
  • Suitable for prams
  • Round tour
  • With refreshment stops
  • Suitable for families and children
  • Cultural/historical value
  • Botanical highlights
  • Way cleared

Details for: Payerbach Sonnenpromenade "Tut-Gut-Winterrundwanderweg"

Brief description

Auch im Winter ein familienfreundlicher und sehr idyllischer Spaziergang mit herrlichen Ausblicken über Payerbach`s schönste Promenade- die Sonnenpromenade.

Description

Mit dem positiven Effekt auch im Winter etwas für Ihre Gesundheit getan zu haben, können Sie bei diesem Spaziergang ganz nebenbei eine Mischung aus Kultur, Spiel- und Spaß und die Freude sich in der freien Natur zu bewegen genießen. Erwärmen Sie Körper, Geist und Seele in der angenehmen Wintersonne und vielleicht auch bei einer feinen Mehlspeise, Tee oder Kaffee in der beliebten Konditorei Alber.

Starting point of the tour

Pavillon, Ortszentrum Payerbach

Destination point of the tour

Pavillon, Ortszentrum Payerbach

Route description

Wir starten den Payerbacher "Tut gut Rundweg" über die Sonnenpromenade beim Gemeindamt bzw. beim Pavillon auf der Dr. Coumontstraße in Richtung Reichenau.(Variante: wir können auch durch den Payerbacher Park, am Pavillon vorbei und weiter auf der Rückseite des Freibades über die Asphaltbahn der Eisschützen spazieren)

Vom familienfreundlichen Freibad gehen wir die Straße weiter zum schattigen Parkgelände, auf dem wir das Miniatur- Jubiläumshauschenund eine kleine Wetterstation bewundern können.(Hier wartet auch ein Spielplatz auf unsere kleinen Gäste, wo- als Alternative- ein schmaler Weg neben der Schwarza hinter dem Minigolfplatz und den Tennisplätzen vorbei führt und nahe des Viadukts vor dem Naturfreundeheim mit der Dr. Coumont Straße wieder zusammentrifft)

Bleiben wir auf der Dr. Coumont Straße, führt der Weg an den historischen Villen, dem Minigolfplatz und den im Winter als beliebten Eislaufplatz genutzten Tennisplätzen vorbei,bis zum Schwarzaviadukt, dem längsten Viadukt der Weltkulturerbe-Semmeringbahn.Hier überqueren wir auf dem Ghegasteg, einer Holzkonstruktion der Pioniere des Bundesheeres, den Schwarza- Fluss. ( In der Mitte des Steges steht ein Bankerl zum Ausruhen bereit, damit wir in Ruhe den wunderbaren Blick auf das Raxmassiv und flussabwärts den Ausblick auf den Geyerstein und den Grillenberg mit seinem Schaubergwerk genießen können)

Nach dem Holzsteg überqueren wir nun auf dem Fußgängerübergang die Hauptstraße. Von Weitem ist schon der rot-weiße Schlagbaum, der das " Vinodukt" kennzeichnet, zu sehen.Vor dieser baulichen Besonderheit des Payerbacher Viadukts (das gegen Voranmeldung auch besichtigt werden kann) führt die 1,5 km lange Strecke, die "kurze Runde" des "Tut Gut Rundweges" über die Anton Weiser Straße zurück bis zur Bahnstraße. Zweigen wir nun rechts ab und spazieren beim Hotel Hübner/Payerbacher Hof über die Kreuzung, kommen wir gleich wieder zum Ausgangspunkt der "Kurzen Runde" zurück.

Die "längere Variante" führt uns direkt beim "Vinodukt" vorbei, den unbefestigten Fußweg entlang. Dieser führt uns entlang der "Bahnleiten" und an einem beindruckenden Naturgarten inkl. eingewinterten Bienenstöcken und freilaufenden Hühnern vorbei zur Baurat Schneider Straße. Beachten Sie bitte, dass dieser Abschnitt im Winter nicht betreut bzw. geräumt wird! ( Wahlweise können wir auch vorerst am Wasserleitungsweg bzw. der Anton Weiser Straße bleiben und dann in die Baurat Schneider Straße bergwärts in Richtung Geyerhof abzweigen, wo sich vor der Bahnunterführung beide Wege wieder treffen)

Von hier aus können wir auch einen kleinen Abstecher zum historischen Bahnhof Payerbach machen, zu dem ein kleiner markierter Pfad abzweigt. (Neben der Architektur des Bahnhofgebäudes u.v.m., steht hier auch eine alte Dampflok, welche bei unseren kleinen Gästen sehr beliebt ist!)

Der "Tut Gut Weg" führt uns nun geradewegs durch den Geyerhofdurchlass bergauf.(Gleich links nach dem Durchlass gelangen wir über Steinstufen zum Bahhof der Höllental- Museumseisenbahn, die saisonal zwischen Payerbach und Hirschwang verkehrt)

Wir spazieren die Straße entlang, vorbei an friedlichen Schottischen Hochlandrindern und halten uns beim Geyerhof rechts und lassen den Land- und forstwirtschaftlichen Betrieb durch den wir zuvor durchgegangen sind hinter uns. Nun befinden wir uns auf der Sonnenpromenade, die eine außergewöhlich schöne Aussicht auf das Payerbacher Tal bis in Richtung Gloggnitz, Semmering, Kreuzberg, Gahns und die mächtige Rax. Nach einer kurzen Rast auf einem der vielen bankerl entlang der Sonnenpromenade spazieren wir weiter in die Werning. Jetzt geht es gemütlich bergab. (Gleich nach dem "Werning-Platzl" besteht nun die Möglichkeit auf der Straße entlang zum gut beschilderten "Schaubergwerk" welches von Mai bis Oktober geöffnet hat zu wandern)

Weiter über den Bahnübergang gehen wir bis zur "Werningkapelle" an der wir rechts zum Werningweg abzweigen und bis zur Schulgasse folgen. Die Schulgasse entlang, vorbei an der Volks- und Neuen NÖ Mittelschule spazieren wir bis zur Bahnstraße. Wir halten uns links und spazieren vorbei am Payerbacher Hof/ Hotel Hübner überqueren den ampelgesteuerten Fußgängerübergang und die Brücke und erreichen wieder unseren Ausgangspunkt des Rundweges beim Gemeindeamt bzw. Pavillon.

Hier am Ortsplatz finden wir auch die beliebte Kondtiorei Alber. An kalten Tagen ein idealer Ort um sich nach unserem Spaziergang bei Tee oder Kaffee und vielleicht einer köstlichen Mehlspeise wieder aufzuwärmen.

 

Directions

Nehmen sie auf der Südautobahn von Wien oder Graz kommend und beim Knotenpunkt Seebenstein die Ausfahrt Richtung Semmering. Fahren Sie entlang der S6- Semmeringschnellstraße bei der Ausfahrt Gloggnitz  ab- und weiter Richtung Payerbach/Reichenau (Raxgebiet).

An der einzigen Ampelkreuzung in Payerbach biegen Sie (links) ab und fahren über eine Brücke. Sie befinden sich nun am Ortsplatz wo Sie zahlreiche Parkmöglichkeiten finden.

Parking

Parkpätze sind u.a. beim Pavillon im Ortszentrum, enlang der B27 und auf der Park&Ride Anlage am Bahnhof Payerbach-Reichenau vorhanden. Vom Bahnhof Payerbach gehen Sie ca. 5 min in das Ortszentrum.

Bahn: ÖBB Bahnhof Payerbach-Reichenau. Der nächste Bahnhofnotenpunkt ist Wiener Neustadt. Nähere Informationen betr. Fahrplan finden Sie unter www.oebb.at

Bus: In bzw. nach Payerbach verkehren die Retter-Linien 1746,1748, 1746/48; Fahrpläne können Sie unter www.retter-linien.at/fahrpläne abrufen.

 

 

More info/links

www.payerbach.at

www.tourismus-payerbach.at

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Im Winter gutes und warmes Schuhwerk mit gut profilierten Sohlen.

Dieser Spaziergang bzw. diese Rundwanderung eignet sich auf Grund des geringen Höhenunterschiedes und Geländes besonders gut für Kinder. Da jedoch in gewissen Bereichen immer wieder mit Autos gerechnet werden muss, lassen Sie bitte Ihre Kinder nie unbeaufsichtigt und alleine laufen!

Sie können diesen Spaziergang bzw. diese Rundwanderung auch problemlos mit einem Kinderwagen begehen.

Der Abschnitt im Bereich ab dem "Vinodukt" (Anton Weiser Straße) über den unbefestigten Pfad entlang bis zur Bahnunterführung ("Geyerhofdurchlass") in der Baurat Schneider Straße wird im Winter nicht geräumt. D.h. bei Schnee oder Eis empfiehlt es sich je nach Lage und Selbsteinschätzung die Variante über den Wasserleitungsweg bis zur Kreuzung Baurat Schneider Straße und dann weiter zur Bahnunterführung zu gehen, gilt besonders für Kinderwägen.

 

Ortsführer und Ortswanderkarte Payerbach erhältlich beim Eingangsportal des Gemeindeamtes, Ortplatz 7, 2650 Payerbach oder zu den Gmeindeöffnungszeiten im Tourismusbüro, Ortsplatz 7, 2650 Payerbach. Gerne schicken wir Ihnen sämtliches Infomaterial per Post zu!

Author's tip

Da dieser Weg sehr gut beleuchtet ist kann man ihn auch abends gut begehen. Tipp: Nehmen Sie zur besseren Sichtbarkeit zusätzlich eine Taschen- oder Stirnlampe mit oder tragen Sie Kleidung mit Reflektoren.