Hiking Routes

Bahnwanderweg: Breitenstein-Payerbach

Full screen mode

Elevation profile

10,98 km length

Tour dates

  • Difficulty: Medium
  • Route: 10,98 km
  • Ascent: 223 egm
  • Descent: 536 egm
  • Duration: 4:52 h
  • Lowest point: 473 m
  • Highest point:913 m

Features

  • Stage tour
  • Nice views
  • Tour route
  • With refreshment stops
  • Suitable for families and children
  • Cultural/historical value

Details for: Bahnwanderweg: Breitenstein-Payerbach

Brief description

Die Etappe des Bahnwanderwegs führt von Breitenstein vorbei an den imposantesten Viadukten und Bauten des UNESCO-Weltkulturerbes zum Bahnhof in Payerbach. Eine gemütliche Wanderung, die einiges zu Bieten hat!

Description

Von Breitenstein nach Payerbach

Am Bahnwanderweg hat man einen wunderschönen Blick auf das Weltkulturerbe Semmeringeisenbahn. Von der Haltestelle in Breitenstein wandert man entlang der Bahn über die Weinzettelwand mit Aussicht auf die Burgruine Klamm. Hier kann man entlang der Bahn weiterwandern oder über den Kreuzberg hinauf und beim Gasthof Polleres einkehren. Diese Route führt durch Kochhof und Küb wo es das "Historische Postamt Küb" zu besuchen gibt. Beim Ziel angelangt, bestaunt man das Schwarza-Viadukt und das historische Bahnhofsgebäude in Payerbach und kehrt zum Beispiel im Payerbacherhof ein. 

Geschichte

Am Anfang war es ein Pfad, der über den Semmering-Pass führte - Nachweise dafür gibt es seit dem Mittelalter. Dann ließ im frühen 18. Jahrhundert Kaiser Karl VI. eine Straße mit bis zu 17 Prozent Steigung bauen, über die sich mühsam die Pferde mit ihren Lasten quälten. Schließlich wurde 1841 der Auftrag zum Bau einer Bahnlinie von Wien nach Triest erteilt, um den Transportbedürfnissen der beginnenden Industrialisierung gerecht zu werden. 1844 schließlich galt es "nur noch" die Lücke zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag über den Semmering zu schließen. Unter der Leitung von Carl Ritter von Ghega bauten schließlich 20.000 Arbeiter die erste vollspurige Bergbahn Europas, die bis heute nur wenige Änderungen erfahren hat. Auf der 41 km langen Strecke fahren die Züge über 16 Viadukte, 100 Brücken und durch 15 Tunnels. Seit 1998 ist diese "herausragende technische Lösung eines großen physikalischen Problems in der Konstruktion früherer Eisenbahnen" ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Starting point of the tour

Bahnhof Breitenstein

Destination point of the tour

Bahnhof Payerbach

Route description

Wir starten vom Bahnhof Breitenstein und folgen dem Bahnwanderweg zur Weinzettlhöhe. Die Panoramaroute führt uns über die Karl-Schubert-Straße bis auf den vorderen Kreuzberg. Dann gehen wir entlang des Villenwegs und anschließend hinunter in die Althammerhofstraße. (Wer nicht über den Kreuzberg gehen möchte wählt den Weg entlang der Bahn über Klamm. Die Wege treffen sich wieder.) Bei der Dreifaltigkeitskapelle gehen wir rechts den Güterweg talwärts in Richtung Küb. Wir haben die Möglichkeit das historische Postamt in Küb zu besuchen und gehen dann entlang der Bahn weiter. Eine Unterführung beim Weingartenweg führt uns zu unserem Ziel. In Payerbach folgen wir den Beschilderungen zum Bahnhof oder Schwarza-Viadukt.

 

Directions

Von Wien: A2 und S6 bis Ausfahrt 17-Gloggnitz nehmen. Höllental Str./B27 in Niederösterreich nehmen. Weiter auf L4168 , Auestraße , Adlitzgrabenstraße und Semmeringstraße bis Hauptstraße in Breitenstein.

 

Von Graz: S35 und S6 bis Ausfahrt Spital/S. nehmen. Semmering Ersatz Str./B306 nehmen, nach Wellspacherstraße und Semmeringstraße bis Hauptstraße in Breitenstein folgen.

Parking

Beim Bahnhof Breitenstein stehen gratis Parkplätze zur Verfügung.

Von Wien über Wiener Neustadt nach Payerbach-Reichenau fahren.

Vom Bahnhof Payerbach-Reichenau den R 2963 Regionalzug (Richtung Semmering Bahnhof) bis zur Haltestelle Breitenstein nehmen.

Vom Bahnhof Semmering den Regionalzug (Richtung Payerbach-Reichenau) bis zur Haltestelle Breitenstein nehmen .

Nähere Informationen unter www.oebb.at und www.vor.at

More info/links

Einkehrmöglichkeit in Breitenstein:
Blunzenwirt, Tel. 02664/81 64

Informationen:

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960

Tourismusbüro Semmering, www.semmering.at, +43 / 2664 / 20025

 

 

 

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Erfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

 

freytag&berndt WK022

Author's tip

Das neue Informationszentrum am Bahnhof Semmering informiert ausführlich über das Weltkulturerbe Semmeringbahn, über den Bahnwanderweg und über die Landschaft des Semmering. Es ist von Mai bis Oktober täglich geöffnet und gratis zu besuchen.