Dialekt schmeckt am Berg – Schutzhütte Baumgartner 30. Juli 2022

zum Reiseplaner hinzufügen

mundARTige Musik: Hauk zu zweit und Joe Tisch musizieren am Schneeberg

Selten ist hierzulande mit solch herzerfrischender Leichtigkeit über die Tücken des Alltags und die Poesie des Augenblicks gesungen worden. Dabei ist das, was der niederösterreichische Liedermacher Christoph Hauk in eingängige Melodien verpackt schon etwas mehr als nur Text. Es sind mit scharfem Blick und pointiertem Witz gemalte Bilder aus dem Leben die zum Nachdenken, Lachen und Träumen einladen.

Nach dem Motto „Jede Lebensphase hat ihre eigenen Songs“, ließ sich Joe Tisch aka Satschent Pepperl von einem bewegten Leben und mitunter humorvollen Erlebnissen zu seinen Liedern inspirieren – authentische Dialekttexte, verpackt in Blues, Reggae und Popmusik.

Das Konzert findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dialekt schmeckt am Berg“ statt. Der Eintritt ist frei.

„Dialekt schmeckt“ darf man als Besucher durchaus wörtlich nehmen: Veranstaltungsorte sind Berggasthäuser und Almhütten, wo man sich gemütlich in die Musik und die mundARTigen Texte vertiefen und sich zudem regionale Schmankerln schmecken lassen kann. Die Wirtinnen und Wirten haben dafür ein spezielles Schmankerl ausgewählt und uns ihr Rezept dazu verraten.

mundARTiges Schmankerl: Puchberger Bratwürstelsuppe

Rezept: 4 Bratwürste, 1l Suppe, 1EL Majoran getrocknet, Schwarzer Pfeffer gemahlen, 4 Stück Knoblauchzehen, 1 Rahm, 2 EL Mehl, 3 mittelgroße speckige Erdäpfel

1. Die geselchten Bratwürste leicht anstechen und in einen Topf mit heißen Wasser geben. Ca 15 min kochen lassen.
2. Suppe mit Majoran und frisch gemahlenen Pfeffer würzen. Knoblauchzehen pressen und auch in Suppe geben.
3. Sauerrahm mit Mehl vermischen und in die Suppe einrühren.
4. Dann alles zusammen ein Paar Minuten aufkochen lassen.
5. Erdäpfel zu kleinen Würfeln schneiden. Wurst aufschneiden und mit den Erdäpfelwürfeln in die Suppe geben.
6. Am Schluss noch mit Salz abschmecken und fertig is die Bratwürstlsuppe 

 

Wanderroute zur Schutzhütte Baumgartner