alpannonia® - Weitwanderweg

zum Reiseplaner hinzufügen

Ein erfolgreiches Projekt geht weiter

In den letzten Jahren wurde der grenzüberschreitende Weitwanderweg vom Semmering nach Kőszeg erfolgreich entwickelt. Seit 2007 wurde die Idee eines Weitwanderweges von den Alpen in die pannonische Tiefebene umgesetzt.

In zwei Interreg Programmperioden wurde seit 2007 aus einer Idee ein international anerkannter Weitwanderweg. Der „alpannonia® Weitwanderweg“ führt auf 120 km von Fischbach/ Steiermark bzw. vom Semmering über die Almenlandschaft des Wechsels, die Hügel der Buckligen Welt ins südliche Burgenland. Durch das Günser Gebirge und über den Geschriebenstein führt der Weg bis in die ungarische Grenzstadt Kőszeg.

In dieser Zeit wurde die Infrastruktur und das Angebot entwickelt und optimiert und nach den Kriterien des Österreichischen Wandergütesiegels zertifiziert. Rund um den Weitwanderweg wurde das regionale Wanderwegenetz ebenfalls optimiert und ausgebaut.

Am letzten Projekttag, dem 30. Juni 2022, trafen sich Vertreter*innen der bisherigen Projektpartner, Tourismusverband Südburgenland, Wiener Alpen in Niederösterreich, Tourismusverband Oststeiermark sowie dem Naturpark Geschriebenstein-Irottkö in Kőszeg, um die weitere Zusammenarbeit zu fixieren. Die dabei unterzeichnete Kooperationsvereinbarung legt fest, in welcher Form das bisher erarbeitete Angebot erhalten und ausgebaut werden soll.

Schwerpunkt der Zusammenarbeit werden neben der Erhaltung der Infrastruktur überregionale Wanderangebote sein. Im gemeinsamen Wissensmanagement und der Kommunikation in beiden Ländern sollen die Qualität und die Standards in beiden Ländern erhalten und ausgebaut werden.

Foto v. l. n. r. Stefan Schindler - Tourismusverband  Oststeiermark, Tamás Schrott - Naturpark Geschriebenstein-Irottkö, Mariella Klement-Kapeller - Wiener Alpen in Niederösterreich, Harald Popofsits - Tourismusverband  Südburgenland

Was Sie noch interessieren könnte...