Wechsel Panoramaloipe: Feistritzsattel - Dreiländereck

Langlaufloipe von Einstiegstelle Feistritzsattel bis Dreiländereck

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

4,15 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 4,15 km
  • Aufstieg: 275 Hm
  • Abstieg: 1 Hm
  • Dauer: 2:6 h
  • Niedrigster Punkt: 1.287 m
  • Höchster Punkt: 1.562 m
Eigenschaften
  • Streckentour
  • aussichtsreich

Details für: Wechsel Panoramaloipe: Feistritzsattel - Dreiländereck

Kurzbeschreibung

Anspruchsvoller Loipenabschnitt mit Anbindung an die Loipen Nr. 8, 1, 6. Die Loipe ist im klassischen und im Skating-Stil gespurt.  

Beschreibung

Die gesamte Wechsel-Panoramaloipe liegt in über 1.000 Metern Höhe. Das garantiert nicht nur wundervolle Panoramablicke auf Schneeberg, Rax, Wechsel und die umliegenden Regionen, sondern auch eine hohe Schneesicherheit. Sofern genügend Schnee für die Präparierung vorhanden ist, ist die Loipe von Anfang Dezember bis Ende März gespurt und verläuft  durch abwechslungsreiches Gelände und teilt sich auch in kleinere Rundloipenabschnitte auf.

 

Die Loipe Feistritzsattel - Dreiländereck (Loipe Nr. 9) ist nur für geübte Langläufer zu empfehlen.   

Eine Tagskarte für die Wechsel-Panoramaloipe erhalten Sie beim Kassengebäude am Feistritzsattel.  

 

 

Startpunkt der Tour

Einstiegstelle Feistritzsattel

Zielpunkt der Tour

Dreiländereck

Wegbeschreibung für: Wechsel Panoramaloipe: Feistritzsattel - Dreiländereck

Wir starten beim Kassengebäude am Feistritzsattel, nach ca. 1 Km besteht die Möglichkeit links auf die Rundloipe Feistritzsattel (Loipe Nr. 8) abzuzweigen. Wir bleiben auf der Loipe welche durchgehend bergauf führt. Nach 3,5 Km kommt links eine Abzweigung, wo man auf die Loipe Nr. 8 in Richtung Feistritzsattel wechseln kann oder auf die Loipe Nr. 1 in Richtung Steyersberger Schwaig. Nach 300 m haben wir das Dreiländereck erreicht, wo die Möglichkeit besteht, in die Loipe Nr. 6 zur Marienseer Schwaig oder in die Loipe Nr. 1 über die Feistritzer Schwaig zur Steyersberger Schwaig zu fahren.   

Anfahrt

 

Von Wien: A2 und S6 bis zur Ausfahrt  Gloggnitz - Höllental Str.aße (B27) - L134  nach Otterthal - rechts abbiegen auf L175 nach Trattenbach  - dem Straßenverlauf (ca. 10 Km) bis zum Feistritzsattel folgen.

 

Von Graz: S35 bis Bruck an der Mur - S6 bis Ausfahrt  Gloggnitz -  L134  nach Otterthal - rechts abbiegen auf L175 nach Trattenbach  - dem Straßenverlauf (ca. 10 Km) bis zum Feistritzsattel folgen.

oder

A2 - Ausfahrt Gleisdorf - B64 bis nach Weiz - dann B72 in Richtung Birkfeld bis Ratten - dann auf der L407 über Rettenegg zum Feistritzsattel  

Parken

Ein Parkplatz ist vorhanden 

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Einstiegstelle Feistritzsattel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht direkt erreichbar. 

Mit dem Zug bis zum Bahnhof Gloggnitz, von dort mit dem Bus 1734 (Richtung Kirchberg am Wechsel)  in Otterthal (GH Rottensteiner) umsteigen auf den Bus 1736 (Richtung Trattenbach). Von dort mit dem Taxi zur Einstiegstelle Feistritzsattel.  

Nähere Informationen unter www.vor.at oder www.oebb.at

 

 

Weitere Infos / Links

Wechsel-Panoramaloipe
Langlauf- & Wintersportverein 
2880 Kirchberg am Wechsel, Markt 63 
Tel. + 43 2641 37300 
Mail: office@loipeninfo.at
www.loipeninfo.at

 

Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH 
2801 Katzelsdorf, Schlossstraße 1 
Tel. +43 2622 78960 
Mail: info@wieneralpen.at   
www.wieneralpen.at 

Ausrüstung

Rüsten Sie sich der Jahreszeit entsprechend aus (Langlaufausrüstung, wintersichere Kleidung). Nehmen Sie einen Loipenplan (erhältlich an den Einstiegstellen) und Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

LOIPENHAFTUNG

Der Langlauf- & Wintersportverein weist ausdrücklich darauf hin, dass die Benützung auf eigene Gefahr erfolgt und jegliche Verantwortung und Haftung ausgeschlossen wird. Eine bestimmte Beschaffenheit der Langlaufloipe wird nicht gewährleistet. Einsatzfahrzeuge und Loipenspurgeräte können auch während der Betriebszeiten unterwegs sein. Weiters wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine abendliche Loipenkontrolle nicht stattfindet.

  

LOIPENBENÜTZUNGSVORSCHRIFTEN 

Die Loipe ist gebührenpflichtig, Karten erhalten Sie bei den Kassen direkt beim Einstieg in das Loipennetz. Kontrollen werden auf der Loipe von Organen des Langlauf- & Wintersportvereines durchgeführt. Die Kontrollorgane sind inkassoberechtigt! Wenn bei einer Kontrolle keine gültige Benützungskarte vorgewiesen werden kann, ist das Kontrollorgan berechtigt, € 15,00 sofort einzuheben. Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt. 

Beachten Sie die Hinweisschilder bei den Einstiegstellen und entlang der Loipe und verlassen Sie die Langlauftrasse nicht.Die Loipenspur ist im gesamten Bereich rechts zu benützen.Halten Sie bitte alle forstlichen und jagdlichen Hinweise ein. Beachten Sie gekennzeichnete Wild- und Sperrgebiete und betreten Sie diese nicht, denn auch die Tiere brauchen Ruhe.Hunde dürfen nicht auf die Loipe mitgenommen werden, auch nicht an einer Leine, da die gesamte Loipe durch Wald- und Jagdgebiet führt.Werfen Sie keine Abfälle weg, nehmen Sie diese wieder mit nach Hause.Bei Schneefall oder starkem Wind wird die Loipe NICHT gespurt.Laufen Sie im hochalpinen Gelände nie alleine, sondern in Gruppen. Bei Unfällen geben Sie bei Ihrer Meldung die genaue Positionsnummer der Markierungsschilder bei denen Sie sich gerade befinden, sowie Ihren Namen und die Handynummer bekannt. Sie erleichtern dadurch die Koordination des Rettungseinsatzes wesentlich.

 Beim Kauf einer VIP-Card oder Loipenkarte gibt es keine Gewähr, dass das gesamte Loipennetz zur Verfügung steht.

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour